So kannst du leicht in eine neue Woche starten

by Katja
So kannst du leicht in eine neue Woche starten

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Übernimm die Kontrolle über dein Geld und deine Zukunft!

Verbessere deine Einstellung zu Geld, deine Finanzen und dein Leben mit den 6 Komponenten meiner detaillierten und umsetzbaren Finanz-Roadmap.

Eine der größten Herausforderungen für viele ist es, in eine neue Woche zu starten. Jeden Montag das gleiche schlechte Gefühl, nicht zur Arbeit gehen zu wollen. Und auch das Bewusstsein, dass es noch 5 Tage bis zum Wochenende sind.

Wenn du zu den Menschen gehörst, die von Wochenende zu Wochenende leben, weißt du, wie hart und lang sich diese Tage dazwischen anfühlen.

Warum hast du Schwierigkeiten, in eine neuen Woche zu starten?

Was ich dir jetzt sage, ist nicht das, was du hören möchtest. Es ist nicht die neue Woche, die dich so fühlen lässt und die dir das Gefühl gibt, in deinem Leben stecken zu bleiben, nein, du es bist diejenige, die diese Gefühle erzeugt.

Wenn du mir bereits folgst, hast du das vielleicht schon einmal gehört. Wenn nicht, wird es etwas Neues sein, das deine Welt rocken wird.

Alles, was du tust, tust du aufgrund deiner Denkweise. Alle deine Gedanken erzeugen deine Gefühle, die deine Handlungen erzeugen. Und deine Handlungen verursachen alle deine Ergebnisse.

Das heißt also, Montag ist Montag und eine Woche hat 7 Tage. Das sind Umstände, die neutral sind und die du nicht ändern kannst. Und du musst sie auch nicht ändern, um dich besser zu fühlen. Du musst nur deine Gedanken ändern, um neue bessere Gefühle zu erzeugen.

Wenn du immer denkst, dass Montag ein schlechter Tag ist, dass du ihn nicht magst und so weiter, erzeugst du das negative Gefühl. Du wirst dich jeden Montag schlecht fühlen. Und dieses schlechte Gefühl trägst du die ganze Woche auf deinen Schultern. Und je mehr du dich schlecht, unglücklich und frustriert fühlst, desto mehr ergreifst du Maßnahmen, die zu Ergebnissen führen, die du nicht magst.

So kannst du perfekt in die neue Woche starten

Wie kannst du es lieben, in eine neue Woche zu starten?

Was ich dir gerade erzählt habe, ist es die beste Nachricht aller Zeiten. Wenn du den Montag und den Start in eine neue Woche bis jetzt nicht mochtest, kannst du dies sofort ändern und lernen, bewusst und voller Freude in eine neue Woche zu starten.

Du musst nichts weiter tun als, deine Gedanken von der Abneigung gegen jede neue Woche auf Liebe zu verändern.

Und je mehr du eine neue Woche mit Liebe beginnst, desto mehr steigerst du deine Energie und deine Leistung und verbesserst dein ganzes Leben. Jede Woche ist Teil deines Lebens. Wenn du ein glückliches Leben führen willst, musst du beginnen absichtlich zu leben. Das bedeutet, dass du nicht mehr nur reagierst, sondern Maßnahmen ergreifst und entscheidest, was du tun willst.

7 Gewohnheiten, mit denen du leicht in eine neue Woche starten kannst.

1. Mach den Sonntag zum ersten Tag der Woche.

Wer hat gesagt, dass Sonntag der letzte Tag der Woche ist? Was wäre, wenn du den Sonntag zum ersten Tag deiner Woche machen würdest? Das heißt, du würdest immer am Sonntag in eine neue Woche starten und nicht am Montag.

In diesem Sinne beginnt deine Woche nicht mit einem Arbeitstag. Diese kleine Änderung der Denkweise riesig und hat einen großen Einfluss auf all deine Gedanken und Gefühle.

Wenn du einen Kalender verwenden möchtest, kannst du den Google Kalender verwenden. Dort hast du die Möglichkeit, den Sonntag als ersten Tag deiner Woche einzustellen. Wenn du einen Kalender in Papierform magst, kannst du dir selbst einen erstellen oder online Versionen mit Sonntag als ersten Tag finden.

Wenn du den Sonntag zum ersten Tag der Woche machst, kannst du dir spezielle Gewohnheiten schaffen, die du jeden Sonntag anwendest, um einen guten Start in den Montag zu haben.

Ich habe vor mehreren Jahren begonnen, den Sonntag mit eigenen Gewohnheiten zu füllen. Seitdem ich dies mache, habe ich ein positives Gefühl für meinen Start in die Woche. Ich freue mich auf jeden Montag.

2. Finde heraus, warum du es nicht magst, in eine neue Woche zu starten?

Um etwas zu ändern, brauchst du zuerst Bewusstsein. Werde dir bewusst darüber, was du denkst, wenn eine neue Woche beginnt. Was verursacht deine negativen Gefühle?

Nimm ein Blatt Papier und lass alle deine Gedanken über eine neue Woche aus deinem Kopf. Schreibe alles auf, ohne zu überdenken oder zu urteilen, bis du völlig „leer“ bist und keine Gedanken mehr übrig sind.

Dann trenne alle Gedanken von den Fakten. Fakten sind beweisbar, Gedanken nicht. Sie sind nur Meinungen über Fakten.

Beispiel:

Ich arbeite von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr als Sekretärin mit 2 Kollegen in einem Büro.

Das ist eine beweisbare Tatsache.

Ich habe 2 schreckliche Kollegen.

Das ist ein Gedanke.

Fast alle deine Gedanken sind Gedanken und keine Fakten! So funktioniert unser Gehirn.

Jetzt kennst du deine Gedanken, sodass du einen davon auswählen kannst. Wähle einen aus, den du leicht ändern kannst. Beginne lieber klein.

Nimm dieses Hindernis und verwandle es in eine Strategie verbunden mit einem kleinen Ziel. Dies ist dein Wochenziel, welches du in dieser Woche erreichen willst. Es ist deine persönliche Herausforderung an dich.

Diese Ziel ist nicht nur da, um dich zu verändern und etwas Neues zu machen, sondern auch um dich auf etwas zu fokussieren. Damit hat dein Gehirn eine Aufgabe und verharrt nicht in den alten negativen Gedankenmustern. Im Gegenteil, es entstehen neue Verbindungen in deinem Gehirn.

3. Erstelle tägliche Ziele.

Nachdem du dein wöchentliches Ziel erstellt hast, teile es in 6 tägliche Ziele auf, eines für jeden Wochentag, außer Sonntag. Jeden Tag eine neue kleine Herausforderung.

Echte Veränderungen beginnen nicht mit großen Dingen. Klein aber konsequent. Die meisten Menschen missverstehen die Bedeutung kleiner Ziele und Veränderungen. Deshalb werden sich die meisten Menschen auch niemals verändern.

Aber du kannst es, wenn du diesen Schritt nicht überspringst.

Was auch immer dein wöchentliches Ziel ist, nutze dein Gehirn, um tägliche Ziele oder Schritte dazwischen zu erstellen.

Du wirst schnell feststellen, wie du dich durch das Erreichen deines kleinen Tagesziels positiv verändern wirst. Es ist deshalb auch eine gute Übung, um dein Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu steigern. Du erlebst selbst, was du wirklich kannst.

4. Erstelle neue Gewohnheiten für jeden Tag.

Basierend auf deinen Zielen kannst du Gewohnheiten entwickeln, die dir dabei helfen, das Ziel zu erreichen. Außerdem helfen sie dir dabei, etwas völlig Neues zu tun, ohne dass dein Gehirn ausflippt.

Dein Gehirn mag es, effizient zu sein. Du kannst diese Eigenschaft verwenden, um neue unterstützende Gewohnheiten zu schaffen.

Wenn du beispielsweise nicht gern zur Arbeit gehst wegen deiner Kollegin, könnte die folgende Gewohnheit eine Möglichkeit sein, deine Beziehung zu ihr zu verändern.

Jeden Morgen, wenn du zur Arbeit kommst, sagst du guten Morgen, xyz [Name – weil Menschen gerne mit ihrem Namen angesprochen werden] und fragst, wie es ihr geht, mit einem Lächeln jeden Tag, OHNE Erwartung.

Dies ist eine kleine Gewohnheit, die du jeden Tag machen kannst. Wenn du mit einem freundlichen Hallo und Wie geht es dir? beginnst, ist dies nicht nur für deine Kollegin, sondern auch für dich. Die Art, wie du dich zeigst und die Energie, die du mitnimmst, wird jeder um dich herum fühlen.

Versuche es. Es gibt nichts zu verlieren, aber so viel zu gewinnen.

5. Überlege, wie du dich in dieser Woche fühlen möchtest.

Wie gesagt, du kannst dein Gefühl durch deine Gedanken erzeugen. Das heißt, du kannst entscheiden, wie du dich fühlen möchtest, und lernen, diese Gefühle zu erzeugen.

Um gut in eine neue Woche zu starten, entscheide nicht nur deine Ziele und Gewohnheiten im Voraus, sondern auch deine Gefühle. Das klingt ein bisschen komisch, ist es aber wert.

Nimm 3 Emotionen, die du diese Woche spüren möchtest, und notiere sie mit deinen Zielen. Aber stelle sicher, dass die Gefühle, die du wählst, unterstützend sind, um deine Ziele zu erreichen.

Gefühle sind nur ein Wort.

Beispiel:
produktiv, motiviert, liebevoll, engagiert etc.

Denke über deine Ziele nach und über das Gefühl, das du benötigst, um Maßnahmen hin zu deinem Ziel zu ergreifen. Ich mache das immer dann, wenn ich etwas Besonderes erreichen möchte. Ich entscheide im Voraus, wie ich mich fühlen muss.

6. Plane jede Maßnahme im Voraus.

Jede Aktion, die du diese Woche unternimmst, um deinem Ziel näher zu kommen, musst du in deinem Kalender einplanen. Aber nicht als Aktion, sondern als Ergebnis mit einer Frist. Mit dieser Strategie produzierst und erledigst du mehr in kürzerer Zeit.

Plane auch Denkzeiten, Ausfallzeiten, Zeit mit deiner Familie, persönliche Zeit, Zeit, um an deinen Zielen zu arbeiten usw. ein. Überspringe dies nicht! Denn dies ist ein Fehler, den die meisten machen. Für sich selbst Zeit zu planen. Dies ist Teil deiner Regeneration.

7. Stell dir vor, wie du am Ende der Woche sein wirst.

Das Beste am Ende. Ich liebe diese Übung. Sie ist so großartig.

Stell dir vor, wer du am Ende der Woche sein möchtest. Wer ist diese Person, die dieses Ergebnis erzielt hat, dass du als Ziel geplant hast? Wie fühlt sie sich, was denkt sie mit diesem Ergebnis?

Versuche dies. Du wirst dich zuerst wie ein Betrüger fühlen, aber dann wirst du es mögen.

Eine letzte Bemerkung

Es zu lieben, in eine neue Woche zu starten, braucht einige Schritte, aber sie sind die Arbeit wert. Du wirst es nicht nur lieben, in eine neuen Woche zu starten, sondern du wirst beginnen, dein Leben zu lieben und zu verbessern. Du wirst, Dinge tun, an die du noch nie zuvor gedacht hast.

Die Schritte, die ich dir nur zum Starten einer neuen Woche gezeigt habe, gelten auch für einen Monat und ein Jahr. Wenn du damit so viel Spaß hast, möchtest du möglicherweise monatlich und jährlich damit beginnen.

Ich habe mein Workbook Traumjahr für Frauen wie dich entwickelt – Frauen, die etwas Neues beginnen und ihr Leben verändern möchten, aber das Gefühl haben, alles ausprobiert zu haben.

In meinem Buch erhältst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der du jedes außergewöhnliche Ziel planen und erreichen kannst!

Doch nicht nur das. Du lernst alles, um dich auf dem Weg dorthin gut zu fühlen, echte Techniken und Strategien, die dein Leben nachhaltig verändern und dir helfen, dein Leben bewusst zu gestalten.

Wenn du das bist, dann ist Traumjahr für dich, der EINZIGE Ort, an dem du beginnen solltest, heute.

You may also like

Leave a Comment