In einen ETF-Sparplan investieren: So einfach geht’s

In einen ETF-Sparplan investieren: So einfach geht's

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Erlange deine finanzielle Freiheit.

Schluss mit Unsicherheit und finanziellem Stress. Verbessere deine Finanzen ab HEUTE mit der exklusiven 0 € 5-Tage-MONEY CHALLENGE! Melde dich heute an und erlebe, wie du in nur 5 Tagen den Grundstein legst, um Schulden abzuzahlen und Geld zu sparen.

Etwas, das vielen Frauen immer noch ein Rätsel ist, ist die Geldanlage. Obwohl es für uns einfacher ist, zu investieren und alle Informationen zu finden (dank des World Wide Web 🌐), scheint es, dass es zu viel ist, um es zu konsumieren, und zu wenig, um angeleitet zu werden und echte Maßnahmen zu ergreifen. Kürzlich erhielt ich eine E-Mail von einer meiner netten Leserinnen, die um Hilfe beim Investieren bat. Und ja, wir reden viel über das Sparen und das Budgetieren deines Geldes. Aber was ist, wenn du am Ende des Monats noch genug Geld übrig hast? Deshalb habe ich beschlossen, für dich diesen wirklich unkomplizierten und einfachen Leitfaden zum Investieren in einen ETF-Sparplan zu erstellen.

Glaube mir, als ich anfing, mein Geld in meinen ersten ETF-Sparplan zu investieren, hatte ich nur ein paar Informationen. Ich wusste nur, dass das eine bessere Idee ist, als mein Geld auf einem einfachen Sparkonto zu belassen. So habe ich auch nicht viel über den ETF recherchiert, in den ich investiert habe, sondern bin einfach meiner Intuition gefolgt. Und was soll ich dir sagen? Für mich ist es die beste Möglichkeit, als Anfängerin und mit weniger Zeitaufwand zu investieren.

Okay, jetzt möchte ich dich jetzt nicht dazu überreden, ebenso unbedacht ins kalte Wasser zu springen. Nein, natürlich nicht. Stattdessen möchte ich dir einen einfachen Einstieg und einen Einblick in das Mögliche geben.

Bevor du beginnst zu investieren – Was ist ein ETF-Sparplan?

Beantworten wir zunächst diese Frage, damit wir alle wissen, wovon wir sprechen.

Ein ETF-Sparplan ist wie eine magische Geldbox für Erwachsene. Stell dir vor, du möchtest Geld für die Zukunft sparen, sei es für deine Träume, eine Wohnung oder für die Rente. Der ETF-Sparplan hilft dir dabei, ohne dass du ein Finanzgenie sein musst.

Ein ETF, oder Exchange Traded Fund, ist ein Investmentfonds, sozusagen eine bunte Mischung aus verschiedenen Unternehmen. Wenn du in einen ETF-Sparplan investierst, steckst du jeden Monat ein bisschen Geld in diese magische Geldbox. Das Tolle daran ist, dass du nicht nur in eine Firma investierst, sondern gleich in viele – das nennt man Diversifikation. Denn ETFs bilden einen Index, eine Rohstoffgruppe oder einen Korb von Vermögenswerten nach.

Der Sparplan funktioniert genau wie ein Dauerauftrag. Du legst fest, wie viel Geld du monatlich sparen möchtest, und dieses wird automatisch von deinem Konto abgebucht. Dieses gesparte Geld wird in den ETF investiert, sodass dein Geld über die Zeit wachsen kann.

Warum ist das so toll? Weil es einfach ist und du nicht jeden Tag die Finanznachrichten verfolgen musst. Der ETF-Sparplan macht das Geldvermehren für dich – du musst nur regelmäßig einzahlen und ihm beim Wachsen zusehen.

Es ist wie ein kleiner Zaubertrick für deine Finanzen, der dir dabei hilft, für die Zukunft vorzusorgen, ohne dass du dich mit komplizierten Dingen beschäftigen musst. Das Investieren in einen ETF-Sparplan ist also deine geheime Waffe, um finanziell klug vorzusorgen, ohne dass es dich überfordert.

Warum sollte ich in einen ETF-Sparplan investieren?

Da dies eine gute Frage ist, werfen wir einen Blick auf die Hauptgründe, warum es eine gute finanzielle Entscheidung sein kann, in einen ETF-Sparplan zu investieren.

  • Es ist einfach: Ein ETF-Sparplan ist fast so einfach wie das Sparen in einem Sparschwein. Du musst kein Finanzguru sein, um anzufangen. Es ist ein unkomplizierter Weg, um langfristig Geld für deine Ziele zu sparen.
  • Er ist breit gestreut (Diversifikation): Stell dir vor, du könntest in viele verschiedene Unternehmen gleichzeitig investieren, ohne viel Geld auszugeben. Das macht einen ETF für dich interessant. Statt nur in ein Unternehmen zu investieren, streust du dein Geld über viele Firmen, was dein Risiko reduziert.
  • Chance auf langfristiges Wachstum: In einen ETF-Sparplan zu investieren, ist ein langfristiges Sparziel. Dein Geld hat Zeit zu wachsen, weil du regelmäßig einen kleinen Betrag investieren kannst. Das kann dir helfen, finanzielle Ziele wie die eigene Wohnung, die Ausbildung der Kinder oder die Rente zu erreichen.
  • Er ist kosteneffizient: ETFs haben oft niedrigere Kosten im Vergleich zu anderen Anlageformen. Das bedeutet, dass mehr von deinem Geld tatsächlich für dich arbeitet. Weniger Kosten, mehr Rendite!
  • Er ist flexibel: Du kannst mit kleinen Beträgen starten und die monatliche Sparrate anpassen, wenn sich deine finanzielle Situation ändert. Ein ETF-Sparplan passt sich deinem Leben an.

Ich denke, dass all diese Gründe zeigen, dass das Investieren in einen ETF-Sparplan eine unkomplizierte Möglichkeit ist, Geld für die Zukunft zu sparen, von den Erfolgen vieler Unternehmen zu profitieren und dabei auch noch Kosten zu sparen. Es ist wie der Turbo für dein Sparziel – einfach, effektiv und langfristig ausgerichtet.

In einen ETF-Sparplan investieren: So einfach kannst du loslegen!

Bevor wir mit dem Schritt-für-Schritt-Prozess beginnen, muss ich etwas wirklich Wichtiges erwähnen. Wenn du diesen Artikel liest und darüber nachdenkst, in einen ETF-Sparplan zu investieren, stelle sicher, dass du über einen wirklich funktionierenden Budgetplan verfügst und dass deine Finanzen gut organisiert und in einem wirklich guten Zustand sind.

Warum erzähle ich dir das so deutlich?

Investieren ist ein langfristiges Spiel, und du möchtest nur Geld verwenden, das du jetzt nicht benötigst.

Deine Vorbereitungen sind also: 

Wenn dies alles auf dich zutrifft, kannst du mit dem Investieren beginnen. Ansonsten empfehle ich, zunächst diese Schritte zu unternehmen, um kein Geld zu verlieren.

Schritt 1: Finanzziel und Risikobereitschaft bestimmen

Bevor du startest, überlege dir, welche finanziellen Ziele du mit dem ETF-Sparplan erreichen möchtest. Dies bedeutet, dass du konkrete Zahlen überlegen solltest, wie viel Geld und wie lange du investieren musst oder möchtest.

Überlege auch, wie risikobereit du bist, da unterschiedliche ETFs verschiedene Risikolevel haben. Je früher du beginnst, desto höher könnte deine Risikobereitschaft sein, da du mehr Zeit hast, Schwankungen abzuwarten.

Berechne dann, wie viel du jeden Monat in einen ETF-Sparplan investieren kannst.

Schritt 2: Den richtigen Broker wählen

1. Recherchiere: Suche nach einem Broker, der zu deinen Bedürfnissen passt. Achte auf Gebühren, Angebotsvielfalt und Benutzerfreundlichkeit. Mittlerweile gibt es sehr viele Online-Broker auf dem Markt, die das Investieren in einen ETF-Sparplan sehr einfach und transparent gestalten.

Meine beiden Favoriten sind:

Consorsbank Traderkonto: Mein Online-Broker, bei dem ich mein Depot führe. Als einer der besten Online-Broker ist die Consorsbank einer der Marktführer und sehr erfahren. Ein Traderkonto (Depot und Verrechnungskonto) zu eröffnen und dieses zu führen ist komplett kostenlos, was den Einstieg unglaublich erleichtert, da du dich mit dem Investieren vertraut machen kannst, ohne sofort investieren zu müssen. Die Consorsbank bietet mittlerweile über 400 von mehr als 1.700 ETFs ohne Sparplangebühr an. Investieren kannst du bereits ab 10 € im Monat.

Trade Republic: Trade Republic macht investieren noch einfacher. In einer App wählst du den passenden ETF und legst einen Sparplan an, sehr intuitiv und einfach zu handhaben.

2. Konto eröffnen: Folge den Anweisungen des Brokers, um ein Konto zu eröffnen. Du musst einige persönliche Informationen angeben und eventuell deine Identität bestätigen. Bei den meisten kannst du die Anmeldung sowie das Identifikationsverfahren bereits online erledigen. Abschließend erhältst du deine Unterlagen per Post (Consorsbank) oder kannst direkt über die App (Trade Republic) loslegen.

Kennst du das Clever Finance Girls-Geheimnis zu deinen ERSTEN 10.000 €?

Das BEST MONEY Workbook ist dein in Leitfaden in 5 Lektionen, um die richtigen Schritte in der richtigen Reihenfolge zu unternehmen, so dass du deine ersten 10.000 Euro sparen kannst, auch wenn du Schulden hast oder bei Null beginnst.

Schritt 3: ETF-Auswahl

1. Recherchiere: Informiere dich über verschiedene ETFs. Schau dir an, in welche Branchen oder Länder sie investieren und wie ihre Performance in der Vergangenheit war, was bedeutet, wie gut sie in den letzten Jahren abgeschnitten und welche Rendite sie erzielt haben. Überprüfe auch die Gebühren. 

2. Wäge Risiko und Rendite ab: Wähle ETFs, die zu deinem Risikoprofil passen. Einige ETFs sind risikoärmer, andere können höhere Renditen bieten, gehen jedoch auch mit höherem Risiko einher.

Schritt 4: ETF-Sparplan einrichten

1. Logge dich beim Broker ein: Nutze deine Anmeldedaten, um dich in dein Broker-Konto einzuloggen.

2. Suche nach dem Sparplan-Tool: Die meisten Broker haben ein eigenes Tool für den Sparplan. Finde dieses Tool auf der Plattform.

3. ETF auswählen: Wähle den ETF aus, den du kaufen möchtest. Bestimme die monatliche Sparrate und den Ausführungstag, dies ist der Tag, an dem der Sparplan ausgeführt wird.

4. Dauer festlegen: Lege die Dauer des Sparplans fest. Du kannst entscheiden, ob du den Sparplan für eine bestimmte Anzahl von Jahren oder sogar unbefristet laufen lassen möchtest. Unabhängig davon kannst du deinen Sparplan jederzeit ändern bzw. anpassen.

5. Bestätigen: Bestätige alle Angaben und lies dir noch einmal alles sorgfältig durch, bevor du den Sparplan abschließt.

Schritt 5: Überprüfung und Anpassung

1. Regelmäßige Überprüfung: Schau regelmäßig auf dein Portfolio und überprüfe, ob es noch zu deinen Zielen passt.

2. Anpassungen vornehmen: Wenn sich deine finanzielle Situation oder Ziele ändern, passe deinen Sparplan entsprechend an. Du kannst die Sparrate erhöhen, senken oder den ETF wechseln. Du kannst ihn auch pausieren, ohne dass du ihn verkaufen musst, wenn du gerade nicht sparen kannst.

Schritt 6: Geduld und Langfristigkeit

1. Geduld haben: ETF-Sparpläne sind langfristige Investitionen. Sei geduldig und lass dein Geld über die Zeit wachsen.

2. Langfristig denken: Denke langfristig und lasse dich nicht von kurzfristigen Marktschwankungen beeinflussen. Der Schlüssel zum Erfolg ist die Kontinuität.

Mit diesen Schritten solltest du einen guten Start für deinen ETF-Sparplan haben. Wenn du unsicher bist, zögere nicht, professionelle finanzielle Beratung in Anspruch zu nehmen.

Häufige Fragen:

Wie viel Geld sollte ich monatlich in einen ETF-Sparplan investieren?

Auf diese Frage gibt es keine richtige oder falsche Antwort. Denn wie viel Geld du monatlich in einen ETF-Sparplan investieren solltest, ist sehr individuell und hängt von deiner persönlichen finanziellen Situation ab. Auf jeden Fall ist jede Summe, die du heute in einen ETF-Sparplan investieren kannst, richtig. 

Trotzdem möchte ich dir einige wichtige Tipps geben, die dir helfen können, die richtige Entscheidung zu treffen.

Setze ein realistisches Budget.

Schau dir dein monatliches Einkommen und deine Ausgaben genau an. Überlege, wie viel Geld du monatlich zur Seite legen kannst, ohne dabei wichtige Ausgaben zu vernachlässigen. Es ist wichtig, dass der Betrag in deinem Budget realistisch und nachhaltig ist.

Fang klein an.

Du musst nicht sofort große Beträge investieren. Ein großer Vorteil von ETF-Sparplänen ist ihre Flexibilität. Du kannst mit kleinen Beträgen starten und die Sparrate nach Bedarf erhöhen. Mit einem regelmäßigen, kleinen Betrag in einen ETF-Sparplan zu investieren ist besser als gar nicht.

Berücksichtige deine Ziele.

Überlege, welche finanziellen Ziele du mit dem ETF-Sparplan erreichen möchtest. Ob es um die Anschaffung eines Eigenheims, die Ausbildung der Kinder oder die Vorbereitung auf die Rente geht – deine Ziele beeinflussen, wie viel du monatlich investieren solltest.

Denke an den Zinseszinseffekt.

Je früher du anfängst zu investieren, desto besser kann der Zinseszinseffekt für dich arbeiten. Auch wenn der monatliche Betrag klein ist, kann er über die Zeit zu erheblichem Wachstum führen.

Passe deine Sparrate an.

Du kannst die monatliche Sparrate anpassen, wenn sich deine finanzielle Situation ändert. In guten Monaten kannst du vielleicht mehr investieren, in anderen Monaten vielleicht etwas weniger. Auch wenn du beginnst, mehr Geld zu verdienen, kannst du jederzeit deine Sparrate erhöhen, ebenso wie du Einmalzahlungen vornehmen kannst.

Denke daran, dass jeder Betrag, den du investierst, ein Schritt in Richtung deiner finanziellen Ziele ist. Es ist nicht wichtig, mit großen Summen zu starten, sondern regelmäßig und konsequent zu sparen. Finde einen Betrag, der zu deinem Leben passt, und lass dein Geld für dich arbeiten.

Ist es sicherer, in einen ETF-Sparplan zu investieren, als in Aktien?

Bevor ich diese Frage beantworte, muss ich erwähnen, dass alle Investitionen mit einem gewissen Risiko verbunden sind. Aber werfen wir einen Blick auf die Unterschiede zwischen dem Investieren in einen ETF-Sparplan und in Aktien.

  • Breite Streuung (Diversifikation): Ein großer Vorteil von ETF-Sparplänen ist die breite Streuung. Wenn du in einen ETF investierst, besitzt du Anteile an vielen verschiedenen Unternehmen. Das reduziert das Risiko im Vergleich dazu, wenn du nur Aktien eines einzelnen Unternehmens besitzt. Wenn es einem Unternehmen schlecht geht, können die Gewinne aus anderen Bereichen dies ausgleichen.
  • Risikostreuung über Branchen: ETFs investieren oft nicht nur in eine Branche, sondern in viele. Das kann das Risiko minimieren. Selbst wenn eine Branche in Schwierigkeiten gerät, können andere Branchen florieren und dein Portfolio stabil halten.
  • Langfristige Perspektive: ETF-Sparpläne sind für langfristige Investitionen ausgelegt. Kurzfristige Schwankungen an der Börse haben weniger Einfluss auf dein Portfolio, wenn du auf eine langfristige Wertsteigerung setzt.
  • Geringere Kosten: Im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds haben ETFs oft niedrigere Kosten. Dies bedeutet, dass mehr von deinem Geld tatsächlich für die Investition verwendet wird, anstatt für Gebühren.
  • Einfache Handhabung: Der Handel mit ETFs ist einfach und transparent. Du musst nicht ständig den Markt überwachen und Handelsentscheidungen treffen. Der ETF-Sparplan erledigt dies automatisch für dich.

Während Aktieninvestitionen das Potenzial für hohe Renditen bieten, bringen sie auch höhere Risiken mit sich. ETFs bieten eine ausgeglichene Balance zwischen Rendite und Risiko, die oft als sicherer für langfristige Investitionen betrachtet wird. Wenn du nach einer stabilen und einfachen Möglichkeit suchst, dein Geld zu investieren, könnte ein ETF-Sparplan eine gute Option sein. Denke daran, dass alle Investitionen mit Risiken verbunden sind, und es ist wichtig, deine eigene Risikobereitschaft und finanzielle Situation zu berücksichtigen.

Kann ich mit einem ETF-Sparplan ins Minus gehen?

Es ist wichtig zu betonen, dass alle Investitionen mit gewissen Risiken verbunden sind, und der Wert von ETFs kann ebenfalls je nach Marktlage schwanken. Wenn du langfristig investierst und nicht kurzfristig auf das investierte Geld angewiesen bist, kannst du die natürlichen Schwankungen des Marktes besser aushalten. Gerade deshalb ist es so wichtig, dir über die Risiken im Klaren zu sein und dein Investment entsprechend deinen finanziellen Zielen und Risikobereitschaft zu wählen.

Wenn du einige wichtige Regeln beachtest, kannst du mit einem ETF-Sparplan nicht direkt ins Minus gehen. Hier ist warum:

  • Keine Kreditaufnahme: Investiere nur dein eigenes Geld in einen ETF-Sparplan.
  • Begrenztes Risiko: ETF-Sparpläne sind darauf ausgelegt, das Risiko zu minimieren. Durch die breite Streuung in verschiedene Unternehmen und Branchen wird das Risiko einzelner Aktien reduziert. Auch wenn der Wert eines Unternehmens im ETF sinkt, können die Gewinne anderer Unternehmen dies ausgleichen.
  • Langfristige Perspektive: ETF-Sparpläne sind für langfristige Investitionen gedacht. Auch wenn der Wert deiner Investition kurzfristig schwankt, ist die Idee hinter einem Sparplan, langfristig von einem stetigen Wachstum zu profitieren.

Wie lange muss ich einen ETF halten?

Die Haltedauer eines ETFs hängt von deinen persönlichen Finanzzielen ab. Hier sind einige wichtige Punkte, die dir helfen können, die richtige Entscheidung für deine Situation zu treffen.

  • Langfristige Perspektive: ETFs sind in der Regel für langfristige Investitionen konzipiert. Eine längere Haltedauer gibt dem Markt mehr Zeit, sich zu entwickeln und mögliche Schwankungen auszugleichen. Wenn du langfristig investierst, kannst du von langfristigem Wachstum profitieren.
  • Flexibilität: ETFs sind flexibel, und du kannst sie so lange halten, wie es zu deinen Zielen passt. Es gibt keine festgelegte Mindesthaltefrist. Du kannst entscheiden, ob du deine ETFs für einige Jahre oder sogar Jahrzehnte halten möchtest.
  • Zwischendurch Anpassungen vornehmen: Du bist natürlich nicht für immer an deinen ETF gebunden. Du kannst dein Portfolio anpassen, wenn sich deine Ziele oder deine Lebenssituation ändern. Zum Beispiel könntest du deine ETFs verkaufen, um Geld für den Kauf eines Hauses oder andere wichtige Ausgaben freizusetzen.
  • Die Marktentwicklung beobachten: Es ist ratsam, die Marktentwicklung im Auge zu behalten und dein Portfolio regelmäßig zu überprüfen. Obwohl langfristige Investitionen oft empfohlen werden, kann es in bestimmten Situationen sinnvoll sein, Anpassungen vorzunehmen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es kein Richtig oder Falsch gibt, wie lange du deinen ETF-Sparplan haben solltest. Auf jeden Fall sollte es zu deinen persönlichen Finanzzielen, deiner Risikobereitschaft und deiner Lebenssituation passen.

Bist du nun bereit, in einen ETF-Sparplan zu investieren?

Was denkst du, nachdem du diese einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung gelesen hast? Bist du bereit, in einen ETF-Sparplan zu investieren?

Ich möchte dich erinnern:

  1. Je früher du beginnst, desto mehr Zeit hat dein Geld, um zu wachsen.
  2. Du kannst mit wenig Geld beginnen und deinen monatlichen Betrag erhöhen, wenn du mehr Erfahrung und mehr Geld hast.
  3. Wiederhole diese Schritte regelmäßig.

Und für den Fall, dass du noch weitere Anleitung benötigst, habe ich ein tolles Workbook für dich, das alle Schritte im Detail abdeckt und dich auf diesem Weg unterstützt. Das BEST MONEY Baue echten Reichtum auf-Workbook, Teil meiner BEST MONEY Serie, ist das ultimative Tool, um deine Investitionsreise mit deinem ersten ETF-Sparplan zu beginnen.

Möchtest du dies für später merken? Pinne es auf deinem Lieblings-Pinterest-Board und komm zurück, wann immer du willst 👇.

In einen ETF-Sparplan investieren: So einfach geht's

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Skip to content