7 Tipps, zu Black Friday Geld zu sparen

7 Tipps, beim Black Friday Shopping Geld zu sparen

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Übernimm noch heute die Kontrolle über deine Finanzen!

Hol dir JETZT deinen 0 € Budgetplaner und verwalte dein Geld wie ein Profi. Verabschiede dich vom finanziellen Stress und begrüße die finanzielle Freiheit! Lass dir das nicht entgehen!

Obwohl es eines unserer Ziele ist, jeden Tag mehr Geld zu sparen, können wir dieses Ziel und alle unsere Erfolge zunichte machen, wenn wir in die Falle des Black Friday Shopping tappen. Es ist wirklich wichtig, über solche Shopping-Events zu sprechen, da wir direkt auf den November zugehen. Dies bedeutet nämlich, dass Black Friday, als eines der größten Shopping-Events des Jahres, kurz bevorsteht. Während viele von uns Black Friday mit viel Geld ausgeben verbinden, möchte ich dir heute zeigen, wie du ihn stattdessen nutzen kannst, um beispielsweise für deine Weihnachtseinkäufe sparen zu können.

Indem du nämlich die niedrigen Preise geschickt nutzt, kannst du deine Weihnachtseinkäufe abdecken, ohne zu viel auszugeben und deine Sparziele kaputtzumachen.

Aber werfen wir zunächst einen Blick darauf, was Black Friday bedeutet und warum er ein so großes Shopping-Event ist.

Was ist Black Friday?

Black Friday ist ein traditioneller Verkaufstag, der ursprünglich aus den Vereinigten Staaten stammt. Er findet am Tag nach dem Thanksgiving-Feiertag statt, der immer am vierten Donnerstag im November gefeiert wird. Der Black Friday markiert den Beginn der Weihnachtseinkaufssaison und ist bekannt für große Rabatte und Sonderangebote in vielen Geschäften, sowohl online als auch offline.

Ursprünglich war der Name „Black Friday“ mit dem Verkehrsstau und dem Chaos in Verbindung gebracht, das in den Innenstädten aufgrund des starken Verkehrsaufkommens entstand. Inzwischen wird der Name jedoch oft damit in Verbindung gebracht, dass viele Einzelhändler an diesem Tag in die schwarzen Zahlen (profitabel) rutschen, da sie durch die massiven Verkäufe hohe Umsätze erzielen.

In den letzten Jahren hat sich der Black Friday aber auch bei uns etabliert und ist zu einem globalen Ereignis geworden, bei dem viele Geschäfte und Online-Händler spezielle Angebote und Rabatte anbieten, um Kunden anzulocken. Der Trend hat sich sogar weiterentwickelt, und es gibt mittlerweile auch den sogenannten „Cyber Monday“, der auf den Online-Handel ausgerichtet ist und am Montag nach dem Black Friday stattfindet.

7 Tipps, zu Black Friday Geld zu sparen

7 Möglichkeiten, Geld beim Black Friday Shopping zu sparen

Obwohl Black Friday ein großes Shopping-Event ist, ist es tatsächlich möglich, Geld zu sparen. Der Schlüssel ist, dass du einen guten Plan hast. Lass uns deshalb sieben Möglichkeiten anschauen, wie du in diesem Jahr beim Black Friday Shopping Geld sparen kannst.

1. Lege ein Budget fest.

Wenn du dich für deine Weihnachtseinkäufe zu Black Friday vorbereitest, solltest du zunächst dein Budget festlegen. Denn wenn du weißt, wie viel Geld du ausgeben kannst, vermeidest du es unnötige Artikel zu kaufen oder zu viel Geld auszugeben. 

Erinnere dich dabei immer daran, dass du kein Geld sparst, wenn du etwas kaufst, was du nicht benötigst, auch wenn der Rabatt noch so hoch ist.

Während du dein Budget für dein Black Friday Shopping erstellst, bedenke dabei auch alle anderen Ausgaben für Weihnachten. Neben den Geschenken möchtest du vielleicht Weihnachtskarten verschicken, neu dekorieren oder ein Weihnachtsessen veranstalten.

Stelle deshalb sicher, dass du in deinem Budget genug Geld für alle Feiertagsausgaben planst. Auf diese Weise musst du für diese Ausgaben keine Schulden aufgrund mangelnder Planung machen.

2. Erstelle eine Einkaufsliste.

Neben einem Budget solltest du dir eine detaillierte Einkaufsliste für dein Black Friday Shopping erstellen, um auch tatsächlich Geld zu sparen. Deshalb sollte deine Liste nicht nur enthalten, welche Dinge du benötigst, sondern auch für wen du etwas kaufen möchtest. Notiere dir ebenfalls dazu, wo du diese Dinge einkaufen möchtest.

Schreibe alle auf, für die du Geschenke kaufen möchtest, und überlege dir einige Ideen für Dinge, die sie sich wünschen könnten. Auf diese Weise kannst du ungefähr herausfinden, wie viel Geld du pro Person ausgeben möchtest.

Dies zu wissen, hilft dir auch zu entscheiden, ob du online oder persönlich einkaufen und welche Geschäfte du besuchen möchtest. Persönlich empfehle ich, online für bessere Angebote und ein insgesamt besseres Erlebnis einzukaufen.

Du findest nicht nur viele der gleichen Angebote online, die du auch in einem Geschäft finden würdest, es ist auch einfacher, die Preise zu vergleichen.

3. Vergleiche Preise.

Nachdem du nun weißt, wo du einkaufen möchtest und was du kaufen willst, ist es eine gute Idee, die Preise zu vergleichen. Es gibt verschiedene Vergleichsportale, die dir dabei helfen.

Diese Portale bieten auch Preiswecker, um die Preise für einen bestimmten gewünschten Artikel zu verfolgen. Die Verwendung dieser Art von Webseiten ist eine großartige Möglichkeit für, mit minimalem Zeitaufwand den niedrigsten Preis zu finden.

Aber egal wie gut das Angebot ist, stelle sicher, dass du nur bei glaubwürdigen Anbietern mit einer verifizierten Kaufhistorie kaufst. Amazon geht zwar strikt gegen gefälschte Verkäufer vor, aber manchmal können sie diese nicht rechtzeitig erwischen. Wenn ein Preis zu gut erscheint, um wahr zu sein, und weit unter dem der Mitbewerber liegt, dann ist er es wahrscheinlich und du solltest die Finger davon lassen.

Halte beim Einkauf immer dein Budget im Kopf und deine Einkaufsliste.

Hol dir die Werkzeuge, die du brauchst, um ein Leben zu leben, von dem du schon immer geträumt hast.

  • Das Leben, in dem du aufhörst, mit Geld zu kämpfen. 
  • Wo deine Schulden vollständig beglichen sind. 
  • Wo du regelmäßig Geld sparst.
  • Wo du echtes finanzielles Vertrauen hast.

4. Nutze eine Cashback-App.

Eine weitere Möglichkeit, beim Black Friday Shopping Geld zu sparen, ist die Verwendung von Cashback-Apps. Mit diesen Apps erhältst du Geld zurück für deine Einkäufe, und du lädst entweder eine App herunter oder verwendest eine Browsererweiterung.

Dies bedeutet, dass du ein Konto erstellen musst, bevor du diese Apps verwenden kannst, daher ist im Voraus eine etwas Vorbereitung erforderlich.

Ich persönlich nutze keine Cashback-App, da ich mich schnell darin verzettele. Stattdessen nutze ich eine Kreditkarte mit Cashback-Funktion. Das ist ziemlich einfach und ich muss mir keine verschiedenen Apps merken.

Das kostenlose Girokonto der C24 Bank bietet eine kostenlose Kreditkarte mit Cashback-Funktion. Es ist super einfach zu nutzen, da du neben dem Girokonto, der kostenlosen Mastercard auch 4 kostenlose Pockets (Unterkonten) mit derzeit 4 % Verzinsung erhältst, die du als Sparkonto nutzen kannst. Auf dein Girokonto erhältst du übrigens auch 2 % Zinsen.

Daher kann es eine gute Idee sein, beim Einkaufen die Kreditkarte zu nutzen und Cashback zu bekommen. Stelle jedoch sicher, dass du im Voraus das Geld gespart hast, das du mit der Kreditkarte ausgibst.

5. Fang an, früh zu suchen.

Wenn du weißt, wo du einkaufen willst, kannst du deine Liste mit den Geschäften deiner Wahl erstellen und beginnen frühzeitig zu schauen, wann du die besten Angebote erzielst.

Aber früh einzukaufen hilft dir nicht nur dabei, die besten Angebote zu erhalten – du kannst auch sicherstellen, dass du die Artikel tatsächlich findest, die du benötigst und dass sie rechtzeitig bei dir ankommen. So hast du auch noch Zeit, sie gegebenenfalls zurückzugeben, falls etwas falsch ist.

Wenn du zu lange wartest, könntest du die gewünschten Artikel möglicherweise nicht finden.

6. Melde dich für Newsletter an.

Wenn du die Geschäfte, in denen du einkaufen wirst, kennst, ist es eine gute Idee, dich gezielt für die E-Mail-Listen dieser Geschäfte anzumelden. Viele Geschäfte senden ihren E-Mail-Abonnenten einen frühen Zugang zu Angeboten, und du kannst dich für Gutscheine oder andere Geschäftsaktionen qualifizieren.

Beachte jedoch, dass das Versenden von E-Mails nach dem Black Friday nicht aufhört. Wenn du diese Newsletter also nicht mehr benötigst, weil du nicht unnötig Geld ausgeben möchtest, melde dich einfach nach dem Black Friday ab.

Eine weitere gute Idee könnte es sein, Amazon Prime einen Monat lang kostenlos zu abonnieren, um von allen Vorteilen zu profitieren, da du deine Prime-Mitgliedschaft später kündigen kannst, wenn du sie nicht benötigst.

7. Kenne die Rückgaberichtlinien des Shops.

Und schließlich solltest du dich mit den Rückgaberichtlinien aller Geschäfte vertraut machen, in denen du einkaufen möchtest, und alle deine Quittungen aufbewahren. Wenn du online einkaufst, ist es schwierig, wirklich zu wissen, was du bekommen wirst, daher möchtest du möglicherweise Artikel bei Bedarf zurückgeben.

Eine letzte Bemerkung

Wenn du strategisch vorgehst, kann der Black Friday eine großartige Möglichkeit sein, Geld für deine Weihnachtsgeschenke zu sparen. Stelle einfach sicher, dass du ein Budget und einen guten Plan hast, denn dies ist der beste Weg, deine Sparziele nicht zunichte zu machen. Du hast noch Zeit, dich auf dieses Ereignis vorzubereiten und zu sparen.

Denn das meiste Geld kannst du nicht mit den höchsten Rabatten sparen, sondern indem du es erst gar nicht ausgibst. Überlege dir also gut, welche Geschenke du in diesem Jahr deinen Liebsten zu Weihnachten machen möchtest. 

Schenken fühlt sich großartig an. Deshalb schenke, weil du schenken möchtest, und nicht weil du den größten Rabatt erhältst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Skip to content