Dein Leben einfacher organisieren

Dein Leben einfacher organisieren

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Hast du einen Plan für dein Geld?

Melde dich HEUTE kostenlos an und erstelle in 4 simplen Schritten einen Budgetplan und beginne sofort Geld zu sparen.

Hättest du gedacht, dass ein unorganisiertes Leben großen Einfluss auf deine finanzielle Situation haben kann? Denn dein Leben zu organisieren, bedeutet nicht nur, einfacher und entspannter zu leben, sondern auch mehr Geld zu sparen. 

Ich weiß, dass viele Frauen Schwierigkeiten haben, ihr Leben richtig zu organisieren. Und so fühlen sie sich gehetzt, hinterher und auch überfordert. Es fühlt sich an, als würden sie so unglaublich hart arbeiten, aber ohne zum Ende zu kommen.

Wenn das nach dir klingt, mach dir keine Sorgen. Das muss nicht mehr deine Geschichte sein. Mit einigen kleinen Anpassungen kannst du dein Leben so organisieren, dass du mehr erledigen kannst und trotzdem mehr Zeit hast, die Dinge zu tun, die du wirklich tun möchtest.

Was bedeutet es, mein Leben zu organisieren?

Es bedeutet ganz einfach, dass du die Verantwortung für dein Leben übernimmst. Du lernst, Entscheidungen im Voraus für dein Leben zu treffen und zu bestimmen, wie es aussehen soll. Und dann beginnst du, deine Aufgaben auf der Grundlage deiner Ziele zu planen. Und das Wichtigste ist natürlich, dass du die geplanten Maßnahmen auch ergreifst.

Dein Leben zu organisieren heißt aber auch, Platz für jede Lebenskategorie in deinem Kalender zu schaffen, nicht nur deine Zeit, auch deine Umgebung, den Papierkram und deine Finanzen.

Es ist wie die Planung einer Reise durch ein fremdes Land, bei der du alle deine Ziele dazwischen planst, bis du dein endgültiges Ziel erreicht hast. Du kannst reisen, ohne es zu planen, was zu viel mehr Stress führt, oder du kannst vorausplanen, damit du mehr Freiheit hast, es zu genießen.

Muss ich mein Leben organisieren und warum?

Nein, es besteht natürlich keine Notwendigkeit, dein Leben zu organisieren. Aber, wie ich dir bereits gesagt habe, wenn du aufhören willst, überarbeitet zu sein, finanzielle Freiheit haben und ein erfülltes Leben führen möchtest, ist es hilfreich, organisiert zu sein.

Ich denke, es gibt keine Nachteile, organisierter zu werden. Das Schlimmste, was passieren kann, ist, entspannter zu leben und mehr Geld zu sparen, weil du wichtige Dinge nicht mehr vergisst.

Stell dir vor, du hast einen wichtigen Termin und bist nicht vorbereitet, weil du vergessen hast, ihn zu planen. Was denkst du wird passieren?

Dein Leben zu organisieren, bringt dich vom Reaktionsmodus in den Aktionsmodus. Du hörst auf, nur auf das zu reagieren, was im Moment getan werden muss. Stattdessen erstellst du einen Plan, um auf Grundlage dieses Plans Maßnahmen zu ergreifen.

Und das Beste daran ist, dass du nicht viel brauchst, um dein Leben zu organisieren, nur ein schönes Notizbuch und einen Stift, einen Kalender oder/und den Google-Kalender.

Warum kann ich mehr Geld sparen, wenn ich beginne mein Leben zu organisieren?

Die Antwort ist wirklich einfach. Wenn du nicht richtig planst, tust du möglicherweise Dinge öfter als nötig.

Hier ist ein einfaches Beispiel. Wenn du deine Mahlzeiten und Lebensmittel nicht planst, fährst du vielleicht jeden Tag mit deinem Auto einkaufen. So kaufst du möglicherweise nicht nur Dinge mehrfach, die du bereits hast, du verbrauchst auch noch mehr Benzin, als wenn du nur einmal pro Woche mit einer ordentlichen Einkaufsliste einkaufen fährst.

Oder du vergisst vielleicht, wichtige Rechnungen zu bezahlen, weil du dein finanzielles Leben nicht organisiert hast.

All diese Dinge sind kleine Dinge, die du im Moment nicht erkennst. Aber mit der Zeit enden sie in viel mehr. Wie dein täglicher Coffee to go. Ein bis drei Euro am Tag sind nicht viel. Aber am Ende des Monats können es 100 Euro sein, die nach viel mehr klingen.

Es lohnt sich also, dein gesamtes Leben zu organisieren, da es dir viel Geld sparen kann.

Aber lass uns jetzt aufhören, nur darüber zu reden, und die nächsten Schritte unternehmen, um dein Leben auf einfache Weise zu organisieren.

Dein Leben einfacher organisieren

Lernen, dein Leben zu organisieren

Bevor du beginnst, möchte ich dich an eine kleine Sache erinnern, die ich immer wieder sage, wenn es darum geht, etwas Neues zu tun oder eine neue Gewohnheit in dein Leben zu integrieren. Es ist, dich dort zu treffen, wo du bist, und einen kleinen Schritt nach dem anderen zu machen. 

Das heißt, versuche nicht, dein Leben in einer 180-Grad-Wende zu verändern. Beginne klein, denn von 0 auf 1 ist der schwierigste Schritt. Dein Gehirn wird sich dagegen wehren. Und deshalb ist es wichtig, einen kleinen Schritt vorwärts zu machen, mit dem dein Gehirn leben kann.

Das gilt übrigens für jede Veränderung in deinem Leben.

01 Schaffe und organisiere deinen persönlichen Arbeitsbereich.

Hast du einen Platz in deinem Zuhause, an dem du die Freiheit und den Raum hast, um für dich selbst zu arbeiten? Ob es Zeit zum Nachdenken ist, Zeit, um dein finanzielles Leben zu organisieren oder an deinen Zielen zu arbeiten oder einfach nur etwas Neues zu lesen und zu lernen?

Wenn nicht, empfehle ich dir, diesen Raum zu schaffen. Er muss nicht so groß sein, aber sauber, organisiert und so gestaltet, dass du dich an diesem Ort wohl fühlst.

Es ist nicht nur so, dass du in deinem Zuhause einen separaten Raum für dich selbst schaffst, es hilft dir auch, dich an diesem Ort auf die Dinge zu konzentrieren, die du tun möchtest, und zwar ohne Ablenkung. 

Sobald du an diesem Ort sitzt, bedeutet das, dass du an etwas arbeiten wirst, das du geplant hast. Außerdem kann es deine Familie daran erinnern, dich nicht zu stören.

Dies ist der erste Schritt, um ein mögliches Hindernis zu beseitigen, das auftreten könnte. Keinen Platz zum Arbeiten haben.

Bereit, von finanziell existierend zu finanziell erfolgreich zu wechseln?

Das einfachste Tool, das für dich geschaffen wurde, um deine Träume zu finanzieren.

02 Überlege, was du wirklich willst und was nicht.

Der nächste Schritt, um eine klare Struktur für dein Leben zu schaffen, besteht darin, herauszufinden, was du willst und was nicht. Dinge aus deinem Leben zu streichen, die du nicht willst, gibt dir mehr Raum, dich auf die Dinge zu konzentrieren, die dir wichtig sind.

Jetzt kannst du dich auf weniger konzentrieren und beginnen, dein Leben so zu organisieren, dass du die besten Ergebnisse für dich erzielst.

Nimm dir Zeit, über dein Leben, deine Werte und Prioritäten nachzudenken. Lege Regeln fest, um Dinge zu eliminieren, die deine Werte nicht unterstützen.

03 Beginne, alle Lebenskategorien zu organisieren.

Nachdem du herausgefunden hast, was dir am wichtigsten ist, hast du auch mehr Klarheit darüber, wie dein Leben aussehen könnte. Um dies zu vertiefen, empfehle ich dir, jede Lebenskategorie zu bewerten, und zwar wie zufrieden du in jeder dieser Kategorien bist.

Lebenskategorien können sein:

  • Beruf
  • Finanzen
  • Beziehung
  • Familie
  • Gesundheit

Stelle dir folgende Fragen und mehr:

  • Bist du zufrieden?
  • Was soll gleich bleiben?
  • Was möchtest du verändern?
  • Gibt es eine Kategorie, in der du absolut unzufrieden sind? Beispielsweise deine Finanzen oder irgendetwas anderes.

Du kannst jede Kategorie mit einer Zahl von 1 bis 10 bewerten und sie anschließend nach Prioritäten ordnen, beginnend mit der Kategorie mit der höchsten Zahl (am zufriedensten).

04 Organisiere die erste Lebenskategorie.

Nachdem du deine Lebenskategorien organisiert und priorisiert hast, kannst du beginnen, dein Leben in dieser ersten Kategorie zu organisieren. Wie ich dir schon gesagt habe, möchte ich, dass du zuerst kleine Schritte machst, da du gerade am Anfang stehst. 

Deshalb empfehle ich dir, zuerst die Lebenskategorie zu wählen, in der du am zufriedensten bist, um zu lernen, sie zu organisieren.

Denke darüber nach, was du in dieser Kategorie ändern möchtest:

  • Hast du ein Ziel?
  • Wie sieht dieses Ziel aus?
  • Was musst du tun, um dieses Ziel zu erreichen?
  • Welche Maßnahmen willst du ergreifen?

Nimm dein Notizbuch und schreibe alles auf. Alles, so, wie es dir in den Sinn kommt, bis dir nichts mehr einfällt. Danach kannst du beginnen diese Notizen zu ordnen, zu priorisieren und so zu organisieren, wie sie erledigt werden müssen.

05 Organisiere dein alltägliches Leben.

Um mehr zu erreichen, ohne mehr Zeit aufzuwenden, ist es natürlich wichtig zu erwähnen, dass du dein alltägliches Leben organisieren solltest. Dazu gehört die Planung deiner Woche und Tage.

Und das ist der Teil, wo die meisten Frauen kämpfen. Sie kämpfen damit, ihr Leben richtig zu planen.

Obwohl es gar nicht so schwer ist. Und ich denke, für die meisten von uns ist es nicht der Planungsteil, mit dem wir zu kämpfen haben, sondern die Umsetzung unserer Pläne. 

Das heißt, wenn es an den Punkt kommt, an dem wir die Arbeit machen müssten, möchten wir es nicht bzw. unser Gehirn möchte es nicht. Es verhält sich wie ein kleines Kind, das lieber spielen möchte, anstatt seine Spielsachen wegzuräumen.

Um diesen Widerstand zu vermeiden, wähle eine Aufgabe, die du erledigen willst von deiner Prioritätenliste und trage sie in deinen Kalender ein. Das heißt, plane nicht mehr als eine Aufgabe pro Tag und brich sie auch in kleinere machbare Teile auf. Blockiere eine bestimmte Zeit in deinem Kalender, in der du die Aufgabe erledigen willst. Und wenn der Zeitpunkt kommt, erledige sie. Egal, was kommt. Je kleiner du anfängst, desto besser.

So lernst du nicht nur, dein Leben zu organisieren, du lernst auch, deinen Plänen zu folgen.

Wenn du beispielsweise dein finanzielles Leben organisieren möchtest, plane nicht sofort 3 Stunden für eine Aufgabe an einem Tag. Beginne stattdessen klein, indem du vielleicht als Aufgabe nur “alle Fixkosten notieren” planst. 

Wenn du diese Aufgabe in der geplanten Zeit schaffst, ist es fantastisch. Wenn nicht, ist es auch okay. Den Rest erledigst du am nächsten Tag. Tue dies eine Woche lang, immer nur eine kleine Aufgabe pro Tag. Wenn du merkst, dass es dir leicht fällt, kannst du beginnen, zwei Aufgaben planen.

06 Räume auf und bleibe organisiert.

Das Aufräumen deiner Umgebung ist normalerweise nichts, was ich erwähnen muss. Aber ich tue es. Und hier ist der Grund: Regelmäßiges Aufräumen ist eine Gewohnheit, die du entwickeln kannst, um dein Leben leicht zu organisieren. 

Wenn du die Dinge nach Gebrauch sofort wegräumst, musst du später nicht aufzuräumen. Es spart dir Zeit. Nicht nur in diesem Moment, denn einerseits musst du später nicht das ganze Haus aufräumen und andererseits musst du nicht danach suchen.

Dasselbe gilt für alle deine Unterlagen. Sorge für Ordnung, öffne Briefe sofort und lege sie an der richtigen Stelle ab.

Es ist so einfach, dein Leben zu organisieren.

Dein Leben muss nicht chaotisch sein. Auch wenn viele behaupten, dass es spießig und langweilig sei, das Leben zu organisieren, ist es sehr wichtig. 

Denn dein Leben und alles, was damit zusammenhängt, zu organisieren heißt, vorbereitet zu sein und es bewusst zu gestalten. Du gibst dir die Freiheit, es so zu leben, wie du es möchtest, um kreativ und spontan zu sein und die Dinge zu tun, die dir wichtig sind.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top