Ein Ausgabenjournal, um deine Finanzen zu verbessern | Clever Finance Girls

Ein Ausgabenjournal, um deine Finanzen zu verbessern

Ein Ausgabenjournal, um deine Finanzen zu verbessern

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Es ist an der Zeit, dein finanzielles Leben in den Griff zu bekommen.

Erhalte KOSTENLOSEN Zugriff auf mein #BDFLZ-Arbeitsblatt, das meinen 7-Schritte-Plan enthält, um deine Finanzen besser unter Kontrolle zu haben.

Fragst du dich jeden Monat erneut, wohin all dein Geld fließt oder warum du scheinbar nicht sparen kannst? Dann benötigst du ein Ausgabenjournal, das dir nicht nur zeigt, wohin dein Geld fließt, sondern auch hilft deine Finanzen wieder in den Griff zu bekommen.

Denn das konsequente Führen eines Ausgabenjournals und eines Ausgabenprotokolls wird dir genau sagen, was mit deinem Geld passiert. Indem du sowohl deine Ausgabengewohnheiten und Transaktionen aufzeichnest, erfährst du, wofür du dein Geld ausgibst und warum.

Was ist ein Ausgabenjournal und wie verbessert es deine Finanzen?

Ein Ausgabenjournal ist eine genaue Aufzeichnung jeder einzelnen täglichen Ausgabe über einen bestimmten Zeitraum. Beispielsweise über einen Zeitraum von 30 Tagen.

Das Ziel eines Ausgabenjournals ist es, dir Klarheit darüber zu verschaffen, wie, wann und warum du Geld ausgibst. Kurz, ein Ausgabenjournal macht dir deine Ausgabengewohnheiten bewusst und zeigt dir, in welchen Bereichen du Veränderungen vornehmen solltest, um deine Finanzen langfristig zu verändern.

Ein Ausgabenjournal zu führen, ist eine unglaubliche Übung, die dir deine Augen öffnen kann, wenn du sie durchhältst, und hilft dir Verantwortung für deine Finanzen zu übernehmen.

Ich empfehle dir solch ein Ausgabenjournal handschriftlich zu führen, anstatt in einer App oder einer anderen elektronischen Form. Denn wenn du dies zum ersten Mal tust und deine eigene Handschrift liest, erhältst du eine andere Perspektive auf deine Zahlen. Dies ist ein besonderer psychologischer Effekt.

Unterschied zwischen einem Ausgabenjournal und einem Ausgabenprotokoll

Während du in einem Ausgabenjournal notierst, wie du dich bei einer bestimmten Ausgabe gefühlt hast, dokumentierst und beschreibst du in einem Ausgabenprotokoll deine Ausgaben. Dies ähnelt einem Haushaltsbuch, in dem du deine täglichen Ausgaben dokumentierst.

Du könntest in dein Ausgabenjournal schreiben: „Ich war heute gestresst, deshalb habe ich mir ein neues Paar Schuhe gegönnt.“ In dein Ausgabenprotokoll notierst du die Ausgabe, wo du die Schuhe gekauft hast und wie viel sie gekostet haben.

Ein Ausgabenjournal für deine Finanzen zu führen, ist eine effektive Form eines Tagebuchs. Es hilft dir zu erkennen, wie deine Gedanken, deine Gefühle und deine Gefühle deine Gewohnheiten beeinflussen. 

Es macht dich für deine Ausgabengewohnheiten verantwortlich und veranschaulicht dir, wie du dich fühlst, wenn du Geld ausgibst. Dies ist ein notwendiger Schritt, um deine Finanzen zu verbessern. Denn nur mit diesem Bewusstsein kannst du auch etwas verändern.

Mit einem Ausgabenprotokoll zeichnest du jeden einzelnen Euro auf, den du im Laufe des Monats ausgibst. Es zeigt die schwarz auf weiß bis auf den Cent genau, wofür du dein Geld ausgibst.

So baust du dein Ausgabenprotokoll in dein Ausgabenjournal ein.

In deinem Ausgabenjournal kannst du auch einen Abschnitt für dein Ausgabenprotokoll erstellen. Halte dir einen Abschnitt in deinem Ausgabenjournal frei, um alle deine Transaktionen an einem Ort festzuhalten.

Eine andere Variante wäre es, deinem Ausgabeprotokoll am Ende einen Abschnitt für dein Ausgabenjournal hinzufügen, damit du den emotionalen Aspekt deiner Ausgaben verfolgen kannst. Denn dies ist im Wesentlichen der springende Punkt, warum du ein Ausgabenjournal führen möchtest.

Denke daran, dass du im Ausgabenprotokoll alle deine Transaktionen aufzeichnest, ähnlich wie in einem Haushaltsbuch.  Du solltest Platz haben, um das Datum, Beschreibungen der Transaktionen und den Betrag der Transaktion anzugeben.

Ein Ausgabenjournal, um deine Finanzen zu verbessern

So arbeitest du mit deinem Ausgabenjournal

Richte dein Ausgabenjournal ein.

Um deine Ausgaben erfolgreich zu verfolgen, musst du dich verpflichten, deine gesamten Ausgaben über einen bestimmten Zeitraum aufzuschreiben.  Dies wird dir helfen, deine Gefühle zu erkennen und zu verstehen, warum du Geld für verschiedene Dinge ausgibst.

Dabei sollte wirklich jede Ausgabe in dein Ausgabenjournal eingehen, egal wie klein oder groß, von einer Packung Kaugummi über Kaffee bis hin zum Mittagessen. 

Du kannst dies entweder sofort tun oder am Ende eines jeden Tages. Sammle deshalb die Belege und Quittungen, um sicherzustellen, dass du keine Ausgaben vergisst. Du wirst überrascht sein, wie viel sich diese kleinen Einkäufe jeden Monat summieren.  

Wenn du dir ein neues Kleidungsstück gekauft hast, welches du eigentlich nicht benötigst, würdest du aufschreiben, wie du dich gefühlt hast und weshalb du es gekauft hast.  

Hast du dich über etwas geärgert oder warst du gestresst? Und hast du dich besser gefühlt, weil du dir etwas gekauft hast? Dies ist ein entscheidender Teil eines Ausgabenjournals, da es dir helfen kann, deine Geldgewohnheiten anhand deines Verhaltens herauszufinden. 

Denn zu Gewohnheiten funktionieren immer nach einem Prinzip: Auslöser, Routine, Vorteil. Dies bedeutet, wenn du dich schlecht fühlst (Auslöser), gehst du shoppen (Routine), weil du dich dann besser fühlst (Vorteil).

Deine Ersten 1.000 Euro

Für ein Leben, das du liebst, mit einem Budget, das du dir leisten kannst.

Das Clever Finance Girls Budget nach Einkommen Workbook hilft dir dabei!

Wie erfasst du deine Transaktionen?

Wenn du dich für ein kombiniertes Ausgabenjournal und Ausgabenprotokoll entscheidest, stelle sicher, dass du deine Ausgaben genau aufzeichnest.

Am besten kannst du dies, in dem du genügend Details hinzuzufügst, damit du am Ende des Tages oder am Ende der Woche deine Ausgaben überprüfen kannst. So erinnerst du dich genau, wofür du Geld ausgegeben hast. 

Folgendes könntest du in dein Journal aufnehmen:

  • Datum
  • Artikelbeschreibung
  • Höhe der Ausgabe
  • Wofür es war und wie du über die Ausgabe denkst

Wenn du unterwegs einen Kaffee gekauft hast, gibst du das Datum ein, gefolgt von der Beschreibung, wo und was du gekauft hast, und dann den Betrag.

Indem du auf diese Weise deine Ausgaben verfolgst, erkennst du genau, wohin dein Geld fließt.

Überprüfe dein Ausgabenjournal regelmäßig, um deine Finanzen zu verbessern.

Wenn du regelmäßig deine Ausgaben in deinem Ausgabenjournal festhältst, plane ebenfalls Zeit ein, dieses Journal wenigstens einmal in der Woche zu überprüfen, um zu schauen, wie es dir geht.

Denn das Ziel besteht darin, dass du Klarheit über deine Ausgabengewohnheiten erhältst. Denn nur mit Klarheit erhältst du auch das Bewusstsein. Und dieses ist der Schlüssel, um tatsächlich deine Finanzen zu verbessern.

Während du dein Journal regelmäßig überprüfst, geht es nur darum, dass du dein Verhalten beobachtest und nicht verurteilst.

Vielmehr solltest du dir überlegen, was du tun kannst, um die Ausgabengewohnheiten zu verändern, die dir nicht gefallen und die dich daran hindern, Geld zu sparen. Du kannst auch deine Ausgabengewohnheiten ändern, indem du den Auslöser, die Routine oder den Vorteil änderst.

Denke daran, diese Änderungen auch in dein Budget aufzunehmen.

Wenn du deine Ausgaben in einem Tagebuch verfolgst, wirst du feststellen, dass du dir deiner Ausgabengewohnheiten bewusster bist. Du wirst sogar beginnen, bessere Entscheidungen in Bezug auf dein Geld zu treffen, weil du jetzt bewusst über die Dinge nachdenkst, anstatt Geld auszugeben, ohne viel darüber nachzudenken.

Möglicherweise stellst du auch fest, dass du weniger ausgibst. Das ist natürlich die perfekte Gelegenheit, dieses frei gewordene Geld für die Tilgung von Schulden oder Ersparnisse zu verwenden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erfolgreich mit einem Ausgabenjournal deine Finanzen verbessern

Es besteht kein Zweifel, dass ein Ausgabenjournal deine Finanzen verbessern wird. 

Denn indem du neben deinen Ausgaben auch deine Gewohnheiten verfolgst, lernst du einen bewussteren Umgang mit deinem Geld und wie du es besser budgetieren kannst.

Dies wird dir helfen, mehr Geld zu sparen und finanzielle Probleme zu vermeiden. Es ist ein guter Start, wenn du gerade beginnst, dich mit deinen Finanzen auseinanderzusetzen und dir einen Überblick verschaffen möchtest.

Es ist eine der einfachsten Möglichkeiten, heute deine finanzielle Veränderung zu beginnen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top