7 Money Mindset Tipps, die deinen Kontostand verändern

by Katja
7 Money Mindset Tipps, die deinen Kontostand verändern können

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Es ist Zeit, die Ergebnisse zu erzielen, die du dir schon immer gewünscht hast!

Beginne noch heute deinen kostenlosen Finanz-Detox, um deine finanzielle Situation und dein Leben für immer zu verändern.

Wir reden viel über Money Mindset. Aber was bedeutet es eigentlich und wie kann es deinen Umgang mit Geld und damit deine Ergebnisse und sogar deinen Kontostand verändern?

Stell dir vor, du bist in einer Beziehung.

Diese Beziehung ist voller Freude, beschert dir unzählige gute Erinnerungen und erfüllt dich mit Stolz.

Wenn du an diese Beziehung denkst, denkst du dabei zuerst an eine Person?

Was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass deine Beziehung zu Geld genauso sein könnte?

Kein schlechter Gedanke, oder?

Die Wahrheit ist, dass dies möglich ist. Und da Geld eine große Rolle in deinem Leben spielen wird, solange du als Mensch auf dieser Erde lebst, ist es die Zeit und das Unbehagen wert zu lernen, wie du deine Beziehung zu Geld verbessern kannst (ich sage Unbehagen, weil es nicht unbedingt einfach ist).

Je früher du beginnst, eine gute Beziehung zu Geld zu haben, desto eher wirst du deine Geldprobleme lösen können.

Ich zeige dir die besten Tipps, um dein Money Mindset so zu ändern, dass es dir hilft, die finanziellen Ergebnisse zu erzielen, die du suchst, und dein Leben zu ändern. 

Es spielt keine Rolle, ob du das Geld, das du jetzt hast, lieben, mehr Geld sparen oder sogar verdienen möchtest. Du kannst diese Money Mindset Tipps verwenden, solange du deine Beziehung zu Geld verbessern möchtest.

7 Money Mindset Tipps, die deinen Kontostand verändern können

7 Money Mindset Tipps, die dein Leben und deinen Kontostand verändern können

1. Höre auf zu sagen, dass du nicht genug Geld hast.

Deine Gedanken haben viel damit zu tun, wie viel Geld sich derzeit auf deinem Bankkonto befindet.

Jedes Mal, wenn du sagst, dass es „nicht genug“ Geld gibt, denkst du von einem Standpunkt des Mangels.

Mangeldenken basiert nicht auf dem tatsächlichen Kontostand oder einer Zahl, sondern ist ein Denkmuster, das völlig optional ist.

Was ist, wenn du heute entscheidest zu glauben, dass der Geldbetrag, den du hast, ausreicht? Was würde passieren? 

Du wärst mit deinem Geld in Frieden und würdest von einem positiven Standpunkt aus Geld sparen und mehr Geld verdienen. Denn wenn du bereit bist, deine Gegenwart mit Geld anzunehmen, wirst du nicht nur deine Einstellung zu Geld, sondern auch deine finanzielle Zukunft verändern.

2.Schenke deinem Geld mehr Aufmerksamkeit.

Dein Geld verdient deine Zeit und Aufmerksamkeit, genau wie jede andere Beziehung, die du in deinem Leben hast.

Die Aufmerksamkeit, die du deinem Geld schenkst, ist wichtig.

Je mehr Zeit du damit verbringst, desto besser kennst du dich aus und desto einfacher ist es für dich, damit umzugehen.

  • Überprüfst du regelmäßig und häufig dein Bankkonto?
  • Lernst du mehr über Investieren und Sparen?
  • Was tust du aktiv, um deine Beziehung zu deinem Geld zu pflegen?

Beginne mit diesen Fragen zu erfahren, wie du mit deinem Geld umgehst. Auch dein Geld liebt deine Aufmerksamkeit. Und deine Beziehung kann nur besser werden, wenn du sie ihm so oft wie möglich gibst.

3. Denke darüber nach, wie sehr du dein Geld magst.

Geld ist nicht schlecht oder böse.

Geld ist neutral. Es hat keine Bedeutung, bis du ihm eine Bedeutung gibst.

Ohne Geld kannst du das meiste, was du gerne tust, nicht tun.

Du hast so viele Gründe, dein Geld zu mögen, und es ist wichtig, dir über diese Gründe klar zu werden.

  • Hilft es dir, Benzin für das Auto zu kaufen, das du bezahlst, das du fährst, um deine Freunde zu besuchen?
  • Ist es ein wunderbarer Urlaub mit deiner Familie?
  • Zahlt es deinen Strom, mit dem du dein tägliches Leben gestaltest?

Wenn du die Gründe findest, warum du dein Geld magst, wirst du sehr überrascht sein, wie stark deine Gefühle wachsen.

4. Beginne dein Geld wie jemanden zu behandeln, den du wirklich magst.

Was denkst du über deine Familie und deine Kinder, über deine Freunde?

All dies sind Gefühle.

Es ist an der Zeit, dein Geld auf die gleiche Weise zu betrachten.

Behandle dein Geld so, als würdest du ihm helfen – übernimm die Verantwortung.

Dein Geld ist dein Freund und verdient deine Liebe und deinen Respekt.

Deine Beziehung zu Geld ist wichtig.

Bevor du dein Money Mindset nicht so ändern kannst, dass du eine gute Beziehung zu Geld entwickelst, wird es dir sehr schwerfallen, mehr Geld zu sparen, zu haben und neue finanzielle Ergebnisse erzielen.

Beginne deshalb damit, es wie jemanden zu behandeln, den du wirklich magst, und deine Beziehung zu Geld wird sich ändern.

5. Übe, dein Geld zu behalten – nur weil es Geld ist (nicht für das, was es dir bringen kann).

Geld aus Überfluss zu behalten, ist eine der Lektionen zum Thema Money Mindset, die ich am meisten mag und die leicht zu erlernen ist.

Dabei geht es darum zu lernen, einfach nur Geld zu haben und nicht für das zu wollen, was es dir bringen bzw. kaufen kann.

Denn wenn du an dein Geld denkst, denkst du meistens zuerst an etwas, das du kaufen kannst.

Versuche deshalb einmal, dein Geld zu behalten und deine Fähigkeit, Geld zu haben, nur weil es Geld ist, zu verbessern.

Wenn das für dich komisch oder neu klingt, ist das völlig normal. Denn so wird uns nicht beigebracht, über Geld nachzudenken. Wir haben nur gelernt, etwas damit zu kaufen und zu bezahlen. Aber dies zu lernen, wird einen tiefgreifenden Einfluss auf deine finanzielle Zukunft haben. Denn du erhöhst deine Kapazität, Geld einfach nur zu besitzen, ohne irgendeinen Grund.

Wenn du dein Geld behältst, weil du es möchtest, anstatt aus der Notwendigkeit heraus, wirst du feststellen, dass du es tust, weil du dich gut und wohlfühlst. Es wird deinen Umgang mit Geld um ein Vielfaches erleichtern. Ich weiß es.

6. Höre auf, negativ über Geld zu sprechen.

Ich liebe Geld.

Ich liebe mein Geld und habe keine Angst darüber zu reden.

Das ist keine Gier und keine Besessenheit.

Es ist einfach ein Gefühl.

Welches Gefühl hast du, wenn du an dein Geld denkst? Hast du dich jemals selbst dabei beobachtet, wie du über Geld sprichst?

Sobald du aufhörst negativ über Geld zu sprechen, gibt es plötzlich nichts Negatives mehr. Du hörst auf, finanzielle Fehler und Erfahrungen negativ aufzuladen.

Das bedeutet natürlich nicht, dass es keine finanziellen Probleme und nicht hier und da Überraschungen geben wird, wie beispielsweise unerwartete Ausgaben. Es besteht aber auch kein Grund, dies zu einer negativen Erfahrung zu machen oder dich darüber zu beschweren.

Du kannst die negativen Geldgespräche auf die gleiche Weise stoppen, wie du negative Selbstgespräche beenden würdest.

7. Entscheide, wie du das Geld auf deinem Bankkonto betrachtest.

Wie geht es dir, wenn du dich in dein Bankkonto einloggst?

Vermeidest du es, weil es negative Gefühle hervorruft?

Wenn ich mich in meine Konten einlogge, stelle ich sicher, dass ich im Voraus entscheide, wie ich mich fühlen möchte, unabhängig vom Geld auf den Konten.

Das ist SO WICHTIG.

Lass uns das klarstellen … es ist nicht die Aufgabe deines Geldes, dich glücklich zu machen – es ist deine Aufgabe, das zu tun.

Du kannst entscheiden, wie du zu deinem Geld stehst, weil du deine Meinung bestimmst.

Wenn du dich das nächste Mal in dein Bankkonto einloggst, überlege, wie du dich fühlen möchtest.

Möchtest du die Zahl auf deinem Konto lieben? Wie wäre es mit aufgeregt?

All dies liegt vollständig in deiner Macht, und je mehr du es tust, desto besser wirst du dich mit dem Geld auf deinem Bankkonto fühlen.

Eine letzte Anmerkung

Solange wir Menschen festgelegt haben, dass Geld ein Zahlungsmittel ist, wird es auch ein Teil deiner Erfahrung sein. 

Dein Money Mindset ist vollkommen optional und du kannst lernen, wie du denken und fühlen möchtest, wenn es um dein Geld geht. Du musst dich nicht schlecht fühlen. Im Gegenteil, du kannst eine wunderbare Beziehung zu Geld haben.

Es liegt ganz bei dir. 

You may also like

Leave a Comment