Dein finanzielles Ziel festlegen und erreichen

Dein finanzielles Ziel erfolgreich festlegen und erreichen

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Hast du einen Plan für dein Geld?

Melde dich HEUTE kostenlos an und erstelle in 6 simplen Schritten deinen Fahrplan zu deinem Vermögen und beginne sofort Geld zu sparen.

Bereit, Verantwortung für deine Zukunft zu übernehmen? Ein wichtiger Schritt, um die Zukunft und das Leben, das du wirklich leben willst, zu gestalten, besteht darin, dass du dich entscheidest, ein finanzielles Ziel festlegen und erreichen zu wollen.

Was auch immer du von deinem zukünftigen Leben träumst, am Ende muss es auch finanziell erfüllt werden. Ob es darum geht, in deinem eigenen Haus zu leben oder eine Weltreise zu machen. Für jedes Ziel, das dein zukünftiges Leben beschreibt, musst du ein finanzielles Ziel festlegen, auf das du hinarbeitest, um es zu erreichen.

Und das führt mich zur ersten Frage.

Muss ich ein finanzielles Ziel festlegen und erreichen?

Nein, natürlich nicht. Es gibt keine Regel, die dir sagt, dass du dir ein finanzielles Ziel setzen und erreichen musst.

Du kannst warten und auf die Zukunft hoffen, die du dir wünschst. Du kannst dein Leben genauso weiter leben, wie es jetzt ist, ohne an deine Zukunft zu denken. Oder du hast gar keinen Traum für deine Zukunft.

Wie auch immer du dich entscheidest, ob du ein finanzielles Ziel festlegen und erreichen willst oder nicht, es liegt ganz bei dir. Es ist deine persönliche Entscheidung. Und das ist großartig.

Übrigens: Dich nicht zu entscheiden, ist auch eine Entscheidung.

Du musst dir nur bei jeder Entscheidung bewusst sein, dass du für das Ergebnis verantwortlich bist. Denn entscheiden heißt, Verantwortung für dein Leben zu übernehmen, egal welche Entscheidung du triffst.

Und da ist schon die nächste Frage.

Was ist der Vorteil, ein finanzielles Ziel festzulegen und zu erreichen?

Derselbe wie bei jedem Ziel. Ein finanzielles Ziel festlegen und erreichen zu wollen, gibt dir und deinem Gehirn etwas, worauf ihr euch konzentrieren könnt.

Weil unser Gehirn es liebt, effizient zu sein, wiederholt es immer wieder dieselben Dinge. Aber das Wiederholen der gleichen Dinge führt nicht zu neuen Ergebnissen.

Was bedeutet dies nun für deine Finanzen?

Ganz einfach, wenn dir deine finanzielle Situation nicht gefällt und du dir eine Verbesserung wünschst, kannst du nicht so weitermachen wie bisher. Du musst beginnen, dein Finanzverhalten zu ändern und andere Maßnahmen zu ergreifen. Aber um neue Maßnahmen ergreifen zu können, musst du auch beginnen, deine Denkweise zu verändern.

Dies gelingt dir am besten mit einem klaren Ziel. Denn mit einem klaren Ziel weißt du, in welche Richtung du gehen willst und was du tun wirst.

Du wirst eher in der Lage sein, die Zukunft zu gestalten, die du dir wünschst, wenn du dich entscheidest, ein finanzielles Ziel festlegen und erreichen zu wollen.

Dein finanzielles Ziel festlegen und erreichen

Wie kann ich ein finanzielles Ziel festlegen und erreichen?

Dass du hier bist, bedeutet wahrscheinlich, dass du bereit bist und mehr darüber erfahren möchtest, wie du dein finanzielles Ziel festlegen und erreichen kannst. Ich werde dir dabei helfen. Deshalb möchte ich dich nicht länger warten lassen. Lass uns anfangen.

01 Mach dir klar, wo du bist.

Wie bei jedem GPS müssen wir wissen, wo wir anfangen, um zu wissen, wie wir unser Ziel erreichen können. Wir legen den Ausgangspunkt für unsere finanzielle Reise fest.

Denn dein finanzielles Ziel erreichen zu wollen, ist wie eine Reise.

Der einfachste Weg, herauszufinden, wo du beginnst, ist, alle Finanzunterlagen zusammenzubringen und dein Nettovermögen zu berechnen.

Dein Nettovermögen ist die absolute Tatsache über deine finanzielle Situation, da du alle Verbindlichkeiten von deinem Vermögen abziehst. Das Ergebnis, das du erhältst, ist deine finanzielle Wahrheit.

Diese Zahl kann schwierig sein, wenn sie negativ ist.

Deshalb möchte ich dich an Folgendes erinnern. Es ist nur eine Zahl, ein Fakt, der keine Bedeutung hat, und ganz besonders nichts über dich und deine Fähigkeiten im Umgang mit Geld aussagt.

Nur was du über diese Zahl denkst, gibt ihr eine Bedeutung. Und wie du darüber denken möchtest, ist optional.

Mein Tipp: Nimm die Zahl als das, was sie ist. Sie ist eine Zahl und dein Ausgangspunkt. Und das ist okay. 

02 Kenne deine Werte und Prioritäten.

Um herauszufinden, wie deine Zukunft aussehen wird, musst du wissen, was du am meisten willst.

  • Welche Werte hast du? 
  • Was sind deine Prioritäten im Leben?
  • Ist es deine Familie, deine Karriere?

Gehe tief und frage dich selbst nach deinen Grundwerten. Sie sind wichtig. Indem du deine Grundwerte genau kennst, kannst du dein finanzielles Ziel leichter festlegen und erreichen.

Bereit, von finanziell existierend zu finanziell erfolgreich zu wechseln?

Das einfachste Tool, das für dich geschaffen wurde, um deine Träume zu finanzieren.

03 Erstelle eine Vision deiner Zukunft.

Bevor wir uns mit der detaillierten Zielsetzung befassen, möchte ich, dass du eine Vision für deine Zukunft in den nächsten fünf Jahren erstellst. Nimm dabei deine Grundwerte als Grundlage.

Gehe wirklich dorthin und schreibe genau auf, wie deine Zukunft aussehen wird.

  • Wenn es ein Film wäre, wie würdest du ihn nennen?
  • Wie sieht dein Leben aus?
  • Was machst du?
  • Wie viel Geld hast du?

Je detaillierter du es beschreibst, desto besser.

Mit einer Gesamtvision für deine Zukunft kannst du leichter dein finanzielles Ziel festlegen und erreichen.

Aber ich habe zwei Tipps für dich:

  1. Beschränke dich bei deiner Vision nicht auf deine Gegenwart.
  2. Zweitens, schreibe es in der Gegenwartsform.

04 Lege dein finanzielles Ziel für die nächsten 12 Monate fest.

Während du deine Vision groß träumen darfst, weil sie nicht in der nahen Zukunft liegt, benötigst du ein konkretes Ziel, das du erreichen kannst, um deiner 5-Jahres-Vision einen Schritt näherzukommen.

Die einfachste Möglichkeit ist, ein finanzielles Ziel für die nächsten 12 Monate festzulegen. 

Frage dich also, welches finanzielle Ziel du in einem Jahr erreichen möchtest. Denke dabei an deine 5-Jahres-Vision und wie dich dieses Ziel ihr näher bringt.

Formuliere dein Ziel konkret mit einer Zahl.

Nutze dabei die S.M.A.R.T. Methode:

  • Spezifisch (nicht wage)
  • Messbar (detailliert)
  • A(chievable) erreichbar (erreichbar ausgehend, wo du jetzt bist)
  • Relevant (bezogen darauf, was verbessert werden muss)
  • Terminiert (mit einer bestimmten Frist)

05 Teile dein Einjahresziel in zwölf monatliche Ziele auf.

Ein Jahr ist nicht so lang wie fünf Jahre. Aber es kann lang genug sein, wenn du dir ein Ziel setzt und es erreichen willst.

Deshalb empfehle ich dir, dein Jahresziel in kleinere Monatsziele zu zerlegen, die dir helfen, dein finanzielles Ziel in einem Jahr zu erreichen.

Diese kleinen monatlichen Ziele sind wie kleine Schritte zu deinem größeren Ziel. Das Erreichen deines monatlichen Ziels hilft dir, motiviert zu bleiben. Außerdem sagt es dir, ob du auf dem richtigen Weg bist.

Nimm einen Kalender und schreibe dein Ziel für jeden Monat auf, ebenfalls sehr genau. Du kannst wieder die S.M.A.R.T. Methode verwenden. Stelle sicher, dass alle diese Ziele wirklich Schritte zu deinem Einjahresziel sind.

Endlich MEHR Geld!

Ich sende dir eine einfache Anleitung, die dein finanzielles Leben für IMMER verbessern wird.

Hol dir für 0 € die 6-Schritte-Anleitung, um MEHR GELD zu sparen.

    Wir respektieren deine Privatsphäre. Du kannst dich jederzeit abmelden.

    06 Plane deine Maßnahmen, um dein finanzielles Ziel nicht nur erfolgreich festlegen zu können, sondern auch zu erreichen.

    Dein finanzielles Ziel bleibt nur ein Ziel und wird deine Zukunft nicht verändern, bis du nicht beginnst, Maßnahmen zu ergreifen, um es zu erreichen. 

    Es ist cool, dir ein Ziel zu setzen, aber es ist viel schwieriger, Maßnahmen zu ergreifen. Aber sie sind unvermeidlich.

    Nur durch harte Arbeit kannst du dein finanzielles Ziel erreichen, nicht durchs Festlegen.

    Nimm dein Ziel für den ersten Monat und brainstorme eine Liste mit Dingen, die du tun musst, um dein Ziel zu erreichen. Sortiere sie nach Priorität und plane sie als Ergebnisse in deinem Kalender.

    Aber achte darauf, nicht zu überplanen. Gönne dir Zeit und setze dich nicht zu sehr unter Druck, indem du deinen Kalender überfüllst.

    Dein Gehirn mag keine Veränderungen und der Widerstand gegenüber den Dingen auf deiner Liste kann ziemlich groß sein. Um dies zu vermeiden, beginne mit den kleinstmöglichen Schritten.

    07 Schaffe finanzielle Gewohnheiten, die dich unterstützen.

    Wie gesagt, der Widerstand kann ziemlich hoch sein. Und es wird Zeiten geben, in denen du die Aufgaben nicht erledigen willst und sogar aufhören möchtest.

    Aber das sind keine Optionen, mit denen du dein finanzielles Ziel erfolgreich festlegen und erreichen kannst.

    Hier kommen finanzielle Gewohnheiten ins Spiel. Gewohnheiten sind Handlungen, die wir tun, ohne darüber nachzudenken. Wir haben uns einmal für sie entschieden. Und nachdem wir sie eine Weile wiederholt haben, wurden sie zur Gewohnheit.

    Wie ich schon sagte, unser Gehirn mag Effizienz. Und Gewohnheiten sind eine Möglichkeit für unser Gehirn, effizient zu arbeiten. Aber Gewohnheiten sind nur dann nützlich, wenn wir entscheiden, welche Gewohnheiten wir benötigen, um uns auf unserem Weg zum Ziel zu unterstützen.

    Denn nicht alle Gewohnheiten sind es.

    Denke über deine alten Gewohnheiten nach und darüber, wie du sie brechen kannst. Beginne dann, über neue Gewohnheiten nachzudenken, die dir helfen können, dein finanzielles Ziel zu erreichen.

    Wähle eine aus und beginne damit. Verpflichte dich dazu, bis es eine Gewohnheit ist, über die du nicht mehr nachdenken musst.

    08 Überprüfe und reflektiere regelmäßig deinen Fortschritt.

    Du hast dein Ziel festgelegt. Du hast begonnen, Maßnahmen zu ergreifen. Und du hast mindestens eine neue Gewohnheit.

    Das ist großartig.

    Aber woher weißt du, ob du auf dem richtigen Weg bist?

    Ganz einfach – indem du deine Fortschritte regelmäßig reflektierst und überprüfst.

    Schaue dir an, was du getan hast und welche Ergebnisse du erhalten hast. Lerne, deine Ergebnisse zu bewerten. Damit lernst du die Fähigkeit, zu entscheiden, wovon du mehr tun möchtest und was du nicht mehr tun wirst.

    Auf diese Weise beginnst du dich zu entwickeln und zu wachsen. Du wirst finanziell selbstbewusster und beginnst, bessere finanzielle Entscheidungen zu treffen, die dir helfen, dein Traumleben zu verwirklichen.

    Du kannst dein finanzielles Ziel festlegen und erreichen.

    Was immer du dir für deine Zukunft wünschst, ist deine persönliche Entscheidung. Und diese kann für jede von uns sehr unterschiedlich sein. Doch eins haben alle gemeinsam – wir können unsere Zukunft und unser finanzielles Ziel nur erreichen, wenn wir es vorher festlegen und bereit sind, alles dafür zu tun.

    Es gibt keinen Nachteil, dir ein finanzielles Ziel zu setzen und zu versuchen, es zu erreichen. 

    Es gibt nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen.

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Scroll to Top