5 Dinge, die du vor Ende des Jahres machen solltest

5 Dinge, die du vor Ende des Jahres noch machen solltest

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Hast du einen Plan für dein Geld?

Melde dich HEUTE kostenlos an und erstelle in 4 simplen Schritten einen Budgetplan und beginne sofort Geld zu sparen.

Während wir mit großen Schritten ins neue Jahr gehen, möchte ich heute über die 5 Dinge sprechen, die du noch vor Ende des Jahres machen solltest, um finanziell gut vorbereitet und entspannt in dein bestes nächstes Jahr zu starten.

Ich weiß, dass es viele Frauen draußen gibt, die gute Vorsätze für das neue Jahr haben, besonders wenn es um ihre Finanzen geht. Aber das Schwierigste ist, diese zu erreichen und durchzustehen, egal wie schwer es ist. 

Meistens wollen wir etwas in unserem Leben ändern, weil wir unzufrieden sind. Deshalb setzen wir uns Ziele. Wir beginnen mit viel Enthusiasmus, aber wenn es schwer wird, geben wir gerne auf, bevor wir echte Ergebnisse sehen. Das liegt in der menschlichen Natur. Zu schnell verfallen wir in unsere alten Gewohnheiten und die guten Vorsätze sind plötzlich verschwunden.

Wir haben zu viel Geld ausgegeben und nicht genug gespart. Wir haben wieder keine Rücklagen für die nächste Autoreparatur auf Seite gelegt. Und unseren Traumurlaub müssen wir schon wieder verschieben. Dabei haben wir gerade wieder ein neues Paar Schuhe gekauft, obwohl wir diese gar nicht benötigt hätten. Und ja, einen Budgetplan zu führen, haben wir nur einen Monat durchgehalten.

Mir ging es genauso. Aber dann habe ich etwas Neues gelernt. 

Wenn du beginnst, etwas in deinem Leben zu ändern, indem du dich selbst und deine Gegenwart liebst, wirst du wahrscheinlich erfolgreicher sein. Dazu gehört auch, deine Fehler zu akzeptieren und diese nichts Negatives über dich bedeuten zu lassen sowie dir die Zeit zu geben, aus ihnen zu lernen und trotzdem weiterzumachen.

Ich weiß, dass wir oft sehr selbstkritisch mit uns sind. Und so fällt es uns schwer, Fehler einfach als das zu betrachten, was sie sind – einfach NUR Fehler.

Deshalb habe ich diese 5 Dinge gesammelt, die du vor Ende des Jahres machen kannst, weil sie dir helfen, dich finanziell auf dein nächstes Jahr vorzubereiten und damit dein Leben zu vereinfachen.

5 Dinge, die du vor Ende des Jahres noch machen solltest

5 Dinge, die du vor Ende des Jahres noch machen kannst

Diese 5 Dinge noch vor Ende des Jahres zu machen, gibt dir eine gute Möglichkeit deinen finanziellen Ausgangspunkt für das neue Jahr festzulegen. Denn nur wenn du weißt, wo du stehst, kannst du auch echte Veränderungen bewirken.

Gib dir selbst die Zeit, dich auf dein bestes nächstes Jahr vorzubereiten.

01 Erstelle einen persönlichen Jahresrückblick.

Einen Jahresrückblick zu erstellen, bedeutet ganz einfach, dass du das letzte Jahr Revue passieren lässt und notierst, was du erlebt, getan, erreicht oder auch nicht erreicht hast. Mit Absicht beginne ich hier mit deinem persönlichen Jahresrückblick.

Ich möchte dich dazu ermutigen, noch einmal bewusst über die Dinge nachzudenken, die du im letzten Jahr erlebt und erreicht hast, nicht nur finanziell, sondern auch persönlich. Dabei geht es nicht darum, dich selbst zu verurteilen, sondern den Ereignissen des letzten Jahres mit Liebe und Mitgefühl zu begegnen. 

Du kannst einfach beginnen, indem du alles notierst, was du im letzten Jahr erlebt hast. Danach reflektierst du alles, indem du dir Fragen stellst, wie z.B.:

  • Was hat funktioniert? 
  • Was hat nicht funktioniert?
  • Welche Fehler hast du gemacht?

Solch einen Jahresrückblick zu erstellen, hilft uns nämlich, auch an Dinge zu erinnern, die wir vielleicht schon vergessen haben, egal ob positiv oder negativ, und sie noch einmal neu zu betrachten. Denn wir können aus allen Situationen etwas lernen. 

In deinem persönlichen Jahresrückblick kannst du ebenfalls darüber nachdenken, was du an deinem Leben liebst, so wie es gerade ist und wofür du dankbar bist. 

Wenn du aus einer anderen Perspektive tief in die Zielsetzung eintauchen möchtest, empfehle ich dir mein E-Book zur Zielsetzung Traumjahr. Dies ist das Tool, mit dem ich jedes Jahr mein Jahresziel plane. Es enthält eine komplexe Anleitung, in der du lernst, dich gut zu fühlen, während du dein Ziel planst und darauf hinarbeitest.

02 Erstelle einen finanziellen Jahresrückblick.

Während der erste Schritt eher eine persönliche Einschätzung des letzten Jahres ist, wird es in diesem nächsten Schritt konkret. Denn in einem finanziellen Jahresrückblick geht es um echte Zahlen. Diese sind die Basis, auf denen du dein finanzielles Ziel für das neue Jahr planen kannst.

Führst du regelmäßig einen Budgetplan mit einem Haushaltsbuch, kannst du schnell deinen finanziellen Jahresrückblick erstellen und schauen, wie du mit deinem Geld umgegangen bist und ob bzw. wie du deine finanziellen Sparziele erreicht hast. Du erkennst, welche Fehler du gemacht hast und was gut funktioniert hat.

Im Clever Finance Girls Budgetplaner beispielsweise habe ich spezielle Arbeitsblätter hinzugefügt, mit denen du während des Jahres deine jährlichen Sparziele sowie Ausgaben verfolgen kannst. Wenn du diese regelmäßig ausfüllst, fällt es dir am Ende des Jahres leicht, einen Rückblick zu erstellen.

Ein weiterer wichtiger Teil deines finanziellen Jahresrückblicks ist eine Vermögensübersicht. In dieser listest du dein Vermögen und deine Verbindlichkeiten auf. Sie ist dein finanzieller Ausgangspunkt für das neue Jahr und deine Ziele.

Wenn du deine Finanzen im nächsten Jahr auf ein neues Niveau bringen möchtest, ist ein finanzieller Jahresrückblick eines der 5 Dinge, die du vor Ende des Jahres unbedingt machen solltest, damit du auch mit den richtigen Zahlen arbeitest.

03 Überprüfe deine mittelfristigen und langfristigen finanziellen Ziele.

Ein weiterer wichtiger Schritt ist es, deine mittel- und langfristigen Ziele neu zu betrachten. Entsprechen sie noch dem Leben, das du leben möchtest? Oder sind im letzten Jahr Dinge passiert, die Änderungen an deinen Zielen erforderlich machen könnten? 

Es ist wichtig, dies nach deinem finanziellen Rückblick zu tun und bevor du dein einjähriges Finanzziel festlegt.

Wieso? Weil dein Jahresziel ein Ziel sein sollte, das dich deinem mittel- und langfristigen Ziel näher bringt. Und wenn diese sich durch bereits vorgenommene Anpassungen geändert haben, könntest du möglicherweise in die falsche Richtung gehen. 

Schaue dir deine mittel- und langfristigen Ziele an und überprüfe sie. Dann kannst du zum nächsten Schritt  gehen, den du unbedingt vor Ende des Jahres machen solltest.

Solltest du noch gar kein mittel- und langfristiges Ziel haben, ist dies der Zeitpunkt, sie festzulegen.

04 Schreibe dein finanzielles Jahresziel mit der SMART-Methode auf.

Das nächste der 5 Dinge, die du vor Ende des Jahres machen solltest, ist das Definieren deines Jahresziels. Was möchtest  du im nächsten Jahr finanziell erreichen?  Ein Ziel ist völlig in Ordnung und ausreichend, wenn du es zum ersten Mal tust.  Wenn du damit vertrauter bist, kannst du auch mehrere Ziele festlegen.

Schreibe es mit der SMART-Methode so detailliert wie möglich auf. Wenn du zu vage bist, wirst  du es möglicherweise nicht erreichen.

Nutze dabei die S.M.A.R.T. Methode:

  • Spezifisch (nicht wage)
  • Messbar (detailliert)
  • A(chievable) erreichbar (erreichbar ausgehend, wo du jetzt bist)
  • Realistisch (bezogen auf deine Möglichkeiten)
  • Terminiert (mit einer bestimmten Frist)

Beispiele für SMART-Ziele:

Bereit, von finanziell existierend zu finanziell erfolgreich zu wechseln?

Das einfachste Tool, das für dich geschaffen wurde, um deine Träume zu finanzieren.

Spezifisch

Dies bedeutet, genau festzulegen, was du erreichen möchtest. 

Beispiel: Ich möchte 6.000 Euro für eine Traumreise sparen.

Messbar

Hier legst du eine Maßeinheit fest, wie du deinen Fortschritt verfolgen möchtest. 

Beispiel: Ich muss in den nächsten 12 Monaten 500 Euro pro Monat sparen, um in einem Jahr 6.000 Euro zu haben.

Erreichbar

Um deine Ziele zu erreichen, legst du Schritte fest, mit denen du dein Ziel erreichen kannst. 

Beispiel: Ich kann dies tun, indem ich einen Budgetplan erstelle und eine Nebenbeschäftigung beginne. Jeder zusätzliche Cent geht auch in Richtung meines Sparziels.

Realistisch

Finanzielle Ziele müssen realistisch sein und auf Faktoren wie deinem Einkommen, deiner Zeit und deinen Möglichkeiten basieren. 

Beispiel: Ich werde ungenutzte Abonnements, meine Mitgliedschaft im Fitnessstudio kündigen und nicht mehr auswärts essen, um mehr zu sparen. In einem Jahr werde ich zusätzlich 3000 Euro verdienen.

Zeitbasiert

Schließlich ist es wichtig, dass du deinem Ziel einen Zeitrahmen zuweist, in welchem du es erreicht haben willst. 

Beispiel: In einem Jahr möchte ich meine Traumreise machen. Ich werde in einem Jahr 6.000 Euro für diese Reise sparen können.

Versuche auch Folgendes: Schließe die Augen und stelle dir vor, dieses Ziel erreicht zu haben. Fühle es, träume es, wie sieht diese Person aus, was würde sie dir empfehlen?

05 Plane dein Jahr.

Der letzte wichtige Schritt besteht darin, einen Plan zu erstellen, der dir hilft, deinen Weg zu gehen, während du an deinem finanziellen Ziel arbeitest. Du gibst dir selbst einen detaillierten Plan für alle Schritte und Maßnahmen, die du ergreifen musst.

Wie sieht es aus, einen solchen Plan zu erstellen? Es bedeutet monatliche Schritte festzulegen, die dein Ziel von einem Traum in die Realität verwandeln. 

Wenn dein Jahresziel eine Zahl ist, kannst  du diese zunächst in 12 kleinere Ziele aufteilen, eins für jeden Monat.

Das könnte so aussehen:

  • Jahresziel 6000 Euro bis 31.12.2022 sparen
  • 6000 Euro : 12 Monate = 500 Euro im Monat

Danach kannst  du über Maßnahmen nachdenken, um dein Ziel zu erreichen. 

Das könnte so aussehen:

  • Januar: Finanzplan und Budgetplan erstellen, einen Monat Ausgaben verfolgen
  • Februar: nicht notwendige Ausgaben streichen
  • März: aussortieren und ungenutzte Gegenstände verkaufen
  • April: Verträge vergleichen, aussortieren, günstigere Varianten suchen
  • Mai: Nebenbeschäftigung suchen
  • Juni: usw.

Erstelle einen Plan und beginne mit der Umsetzung. Im weiteren Verlauf wirst du lernen und musst deinen Plan möglicherweise anpassen. Das ist völlig in Ordnung und normal. Es bedeutet vorwärts zu scheitern und ist Teil dieses Prozesses. Es bedeutet jedoch nicht, aufzuhören.

Ich persönlich plane genau auf diese Art. Um mein außergewöhnliches Jahresziel festzulegen und zu planen, verwende ich mein Workbook Traumjahr. Ich plane das gesamte Jahr und den ersten Monat mit detaillierten massiven Maßnahmen. Danach beginne ich mit der Planung des finanziellen Teils mit meinem Clever Finance Girls Budget Workbook. Ich definiere mit konkreten Zahlen mein finanzielles Ziel und erstelle darauf aufbauend meinen monatlichen Budgetplan.

Diese beiden Werkzeuge sind meine Leitfäden, die mich nicht nur verantwortlich halten, sondern auch immer wieder motivieren.

Eine letzte Anmerkung

Jedes Jahr kann dein bestes Jahr werden. Du musst dich nur an eines erinnern: Du kannst deine Vergangenheit nicht ändern, aber du kannst deine Zukunft gestalten. Vergiss das nicht.

Deshalb sind diese 5 Dinge wichtige Schritte, die du vor Ende des Jahres machen solltest. Sie helfen dir, möglichst motiviert und entspannt ins neue Jahr zu starten und dich schon heute finanziell darauf vorzubereiten. Auf diese Weise machst du es möglich, dass deine guten Vorsätze real werden.

Nur du kannst dein bestes Jahr erschaffen und die Zeit ist jetzt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top