Meine Finanzen – wie ich sie einfach verwalte

by Katja
Meine Finanzen - wie ich sie einfach verwalte

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Übernimm die Kontrolle über dein Geld und deine Zukunft!

Verbessere deine Einstellung zu Geld, deine Finanzen und dein Leben mit den 6 Komponenten meiner detaillierten und umsetzbaren Finanz-Roadmap.

Ich habe viele Blogbeiträge über Finanzen geschrieben, aber heute möchte ich einen wirklich persönlichen Beitrag darüber teilen, wie ich meine Finanzen verwalte. 

Es ist nicht so, dass ich nur über persönliche Finanzen spreche, sondern auch, dass ich lebe, wovon ich rede. Ohne einen Abschluss in Finanzen zu haben bin ich das beste Beispiel dafür, dass jede Frau ihre Finanzen in Ordnung bringen kann, ohne überfordert zu sein.

Deshalb werde ich in diesem Artikel aufschlüsseln, wie ich unsere persönlichen Finanzen auf super vereinfachte Weise verwalte, ohne Stress und Angst.

Aber bevor ich ins Detail gehe, möchte ich dir noch etwas Wichtiges sagen.

Warum meine Einstellung wichtig für meine Finanzen ist

Ich hätte nie gedacht, dass das richtige Verhältnis zum Geld so wichtig ist. Nicht, bis ich meinen ersten Artikel darüber gelesen und den ersten Kurs belegt habe. Es ist so erstaunlich, welchen Einfluss unser Denken und Fühlen darauf hat, wie wir Geld sparen, ausgeben und mit unserem Geld umgehen.

Davor habe ich Geld ausgegeben, wenn ich mich glücklich oder schlecht fühlte. Ich habe Dinge gekauft, die ich nicht brauchte und deren Kauf ich bereute. Andererseits hatte ich Angst um meine finanzielle Zukunft, darum, wie viel Geld ich für den Ruhestand sparen kann und ob ich genügend Geld haben würde. 

Als ich anfing, mir neue Gedanken über mein Geld zu machen und eine positive Beziehung zu Geld zu entwickeln, begannen sich meine Geldgewohnheiten zu ändern. Ich wurde selbstbewusster, weil ich erkannte, dass ich in der Lage bin, einfach Geld zu haben, zu sparen und mehr Geld zu schaffen. Aber vor allen Dingen lernte ich, dass es nicht das Geld oder der Geldbetrag ist, der mich glücklich und zuversichtlich macht oder nicht.

Dies bin allein ich.

Es ist ein riesiger Lernprozess, der es mir heute leicht macht, mit allem rund um Geld umzugehen, sogar in Aktien zu investieren, ohne Angst zu haben, zu verlieren.

Also, warum erzähle ich dir das?

Weil ich möchte, dass du weißt, dass du unabhängig davon, wo du dich finanziell gerade befindest, etwas Neues schaffen kannst. Und das beginnt nicht nur damit, wie du dein Geld budgetierst, sondern auch damit, eine neue Beziehung zu Geld aufzubauen. Es wird dein Leben mit Geld viel einfacher machen als ohne.

Aus diesem Grund habe ich meinen kostenlosen 5-Tage-Finanz-Detox erstellt, in dem du herausfinden kannst, was du tatsächlich über Geld denkst, und beginnen kannst, es zu ändern. Auch in meinem More Money Blueprint E-Book geht es im ersten Teil nur um deine Geld-Denkweise und wie du sie verändern kannst, um finanziell erfolgreich zu werden und deine Zukunft zu gestalten. Wenn du mehr darüber lernen und tiefer eintauchen willst, kannst du hier beginnen. 

Aber nun möchte ich dir zeigen, wie ich meine Finanzen heute ganz einfach und entspannt handhabe.

Wie ich meine Finanzen einfach verwalte

Das Erste, was ich vorweg noch sagen möchte, ist,  dass es nicht allein meine Finanzen gibt. Da ich verheiratet bin, ist es für mich selbstverständlich, als Ehepaar unsere Finanzen gemeinsam zu verwalten. Mein Mann und ich besprechen gemeinsam alle Details unserer Finanzen, während ich tatsächlich diejenige bin, die sie verwaltet.

Und so mache ich es.

Meine Finanzen - so verwalte ich sie als Finanz-Influencer

Wie ich budgetiere

Über persönliche Finanzen zu sprechen, heißt für mich auch, mit gutem Beispiel voranzugehen. Eines der wichtigsten Dinge, die ich lehre, ist, wie du dein Geld budgetierst. 

Deshalb ist es für mich selbstverständlich, meine ganz eigene Budgetierungsmethode zu haben, um unsere Finanzen auf Kurs zu halten. Während sehr viele eine App für ihr Budget nutzen, verwende ich am meine eigenen Vorlagen für unser Budget. Ich mag die Möglichkeit, unsere Ausgaben in schriftlich in meiner Tabelle genauer einsehen zu können.

Da ich keine passende Vorlage für mich finden konnte, habe ich meine eigene Budgetierungsvorlage erstellt, die jetzt Teil meines More Money Blueprint E-Books ist. Die Methode, die ich verwende, ist ein auf Null basierendes Budget. Das bedeutet, dass ich jeden Cent unseres Einkommens aufteile und genau plane. Diese Methode ist einfach, aber sehr effektiv, um unser Geld zu verfolgen.

Außerdem kann ich sicherstellen, dass wir regelmäßig Geld sparen, bevor wir unsere alltäglichen Ausgaben planen. Dieses Wissen macht mein Leben entspannter.

Ein Budget zu erstellen heißt für mich nämlich, im Voraus die Entscheidung zu treffen, wofür wir unser Geld ausgeben werden. Dadurch bin ich den ganzen Monat sehr klar und fokussiert darauf, welche Ausgaben auf uns zukommen.

Es gibt keine Eile, keine Angst und kein Stress.

Die Quittungen unserer täglichen Ausgaben sammle ich. Am Ende jedes Tages gebe ich sie in meine Budgettabelle ein, um unsere geplanten Ausgaben mit unseren tatsächlichen Ausgaben zu vergleichen. Dafür brauche ich weniger als 5 Minuten.

Ich versuche, die Quittungen nicht länger als ein paar Tage aufzubewahren, bevor ich sie eingebe. So wird es nicht zur lästigen Pflicht und ich vergesse nichts. Dies ermöglicht es mir, unser Budget den ganzen Monat über häufig zu überprüfen. Es hält mich wirklich mit unseren Zahlen auf dem Laufenden.

Ich mache auf meinem Budget-Arbeitsblatt auch viele Notizen zu unseren Ausgaben (wofür wir ausgeben, warum wir es ausgeben usw.) und füge alle Daten, die ich mir merken muss, mit einer Erinnerung zu meinem Kalender hinzu, z. B. Fälligkeitsdaten der Rechnung, Kaufdaten usw., damit ich Dinge, die wir bezahlen müssen, nicht vergesse.

Unser Budget regelmäßig zu aktualisieren und alle Zahlen zeitnah einzutragen, vereinfacht mir auch den Abschluss und die Überprüfung unseres Budgets am Ende des Monats.

Wie verwende ich Kreditkarten

In der Vergangenheit habe ich eine Kreditkarte verwendet, eine Art Kreditkarte, bei der du jeden Monat deinen Betrag vollständig bezahlst. Diese verwende ich nicht mehr. 

Ich habe jetzt eine Debitkarte, mit der ich vor allen Dingen bei Online Einkäufen bezahle.

Aus eigener Erfahrung weiß ich es: wenn du eine Kreditkarte nutzt, musst du deine Karte jeden Monat abbezahlen, um teure Schulden zu vermeiden. Und genauso ist es auch mit deinem Dispo-Kredit, den ich ebenfalls nicht nutze.

Jetzt sind meine Hauptausgabemittel Bargeld und eine Bankkarte. Damit achte ich auf viel stärker unsere Ausgaben und unser Budget!

Wie organisiere ich unsere Bankkonten

Mein Mann und ich besitzen jeweils eigene Konten, die wir gemeinsam nutzen. Wir haben ein Girokonto ausschließlich für Rechnungszahlungen und die allgemeinen monatlichen Ausgaben, ein Sparkonto für unseren Notgroschen sowie ein Sparkonto, auf dem wir für mittelfristige Ziele sparen, die etwas weiter in der Zukunft liegen, d.h. Ziele, die wir in 1 bis 5 Jahren erreichen möchten.

Insgesamt haben wir nur 3 Konten (ohne Investment). Entgegen anderer Meinungen denke ich, dass du nicht mehr sparst, wenn du mehrere Konten hast. Im Gegenteil, ich habe festgestellt, dass ich mit noch mehr Konten viel schneller den Überblick verliere. Mit einer guten Beziehung zu Geld und einem funktionierenden Budget habe ich viel mehr Kontrolle über mein Geld, als mit 6+ verschiedenen Konten.

Und da ich es einfach mag, fällt es mir auch leichter, unsere Konten täglich zu überprüfen. Als Kundin der Consorsbank habe ich alle Konten (Giro-, Spar- und Investmentkonten) in nur einer App im Blick und muss mich nur einmal einloggen.

Denn eine meiner regelmäßigen Finanzgewohnheiten ist es, jeden Morgen unsere Konten zu kontrollieren. So kann ich sehen, ob alles wie geplant bezahlt und überwiesen wird.

Falls du noch nach der passenden Bank und Konto für dich suchst, kannst dich gern über die kostenlosen Angebote der Consorsbank hier informieren. Noch mehr Finanz-Tools, die ich persönlich geprüft habe, kannst du auf meiner Ressourcen-Seite finden.

Wo ich investiere

Ein weiteres wichtiges Thema, das ich unterrichte, ist, wie du dein Geld durch Investitionen steigern kannst. 

Wir haben Altersvorsorgekonten und andere Konten, die nicht für den Ruhestand angelegt sind.

Für meine Altersvorsorge investiere ich in einen ETF-Fonds, mit einem monatlichen Sparplan. Wenn du nach einer Möglichkeit suchst, mit dem Investieren zu beginnen, ist ein Sparplan auf einen kostengünstigen Index- bzw. ETF-Fonds eine gute Idee. Damit richtest du dein Portfolio auf dein langfristiges Ziel aus.

Auf unserem gemeinsamen Investmentdepot investieren mein Mann und ich in ETF-Fonds und in einzelne Aktien. Ein Teil davon ist auf unsere langfristigen Ziele ausgerichtet, ein anderer darauf, kurzfristig regelmäßig Gewinne zu generieren.

Geld zu investieren wird immer wichtiger aufgrund der niedrigen Zinsen. Wenn du dein Geld sparen und vermehren möchtest, ist dies eine der Möglichkeiten auch mit wenig Geld zu beginnen.

Auch wenn ich keine Kinder habe, so kann ich es allen Eltern empfehlen, einen monatlichen Investmentsparplan, beispielsweise auf einen ETF-Fonds,  schon bei der Geburt des Kindes anzulegen. Es gibt Sparpläne, mit denen du mit 25 Euro pro Monat beginnen kannst, Geld anzulegen. Es ist eine tolle Investition in die Zukunft deines Kindes.

Einsteiger-Depot

Das Geschäftskonto

Da wir selbstständig sind, heißt dies für uns auch ein separates Geschäftskonto zu haben. 

Dies ist etwas, was ich nicht oft genug betonen kann. Wenn du selbstständig tätig bist, ist es sehr wichtig deine privaten und geschäftlichen Finanzen voneinander zu trennen. Nur so stellst du sicher, dass du deine Finanzen unter Kontrolle hast und nicht für private Zwecke Geld verwendest, das du eigentlich für dein Geschäft benötigst.

Wir haben dieses aufgeteilt in ein Girokonto für laufende Zahlungen, ein Konto für Steuern sowie ein weiteres für Rücklagen für Investitionen in unser Geschäft.

Als Selbstständige bezahlen wir uns selbst. Regelmäßig zu Beginn des Monats überweisen wir eine Summe von unserem Geschäftskonto auf unser Girokonto.

Von diesem Geld zahlen wir unsere Kranken- und Rentenversicherung ebenfalls selbst. Ein Budget ist für unsere privaten Finanzen daher absolut notwendig. 

Da wir nicht wissen, wie viel wir in einem Monat einnehmen werden, aber dennoch Geld für unseren Lebensunterhalt benötigen, sollte die Summe, die wir regelmäßig von unserem Geschäftskonto entnehmen, nicht höher sein als der Gewinn.

Als Selbstständige verwalte ich nicht nur meine privaten Finanzen, sondern zusätzlich unsere geschäftlichen Finanzen, was im Grunde sehr ähnlich ist. Und die Budgetierung und das Nachverfolgen von Geldein- und -ausgängen ist unumgänglich.

Eine letzte Bemerkung über meine Finanzen

Meine bzw. unsere Finanzen zu managen, ist für mich essenziell und ich mag es, weil ich damit Verantwortung übernehme.

Ich habe dir heute einen groben Überblick über einige der Dinge gegeben, die ich tue, um meine bzw. unsere Finanzen zu verwalten! Ich gebe mein Bestes, um bei meinen Finanzen mit gutem Beispiel voranzugehen, damit ich dich und meine SchülerInnen sowie meinen Einflusskreis motivieren kann, finanziellen Erfolg zu erzielen!

Wenn du genau wie ich deine Finanzen einfach managen möchtest, hol dir dein Exemplar des MORE MONEY BLUEPRINT E-Books. Es ist das Tool, das ich für meine Finanzen verwende. Erfahre hier mehr.

You may also like

Leave a Comment