Schulden tilgen und Budgetieren: Tricks, um motiviert zu bleiben

Schulden tilgen und Budgetieren: Tricks, um motiviert zu bleiben

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Bereit, deine Finanzen in Schwung zu bringen?

Beginne in 6 einfachen Schritten, dein finanzielles Leben in den Griff zu bekommen und echtes Vermögen aufzubauen. Leg HEUTE los!

Es ist nicht leicht, motiviert zu bleiben, wenn du Schulden tilgen und dein Geld budgetieren möchtest. Doch es sind wichtige Schritte auf deinem Weg zu finanziellem Wohlbefinden. Während mein Mann und ich keine Schulden mehr haben, leben wir immer noch mit einem gewissen Budget und sind immer bestrebt, mehr Geld zu sparen, für den Ruhestand zu investieren und mehr.

Obwohl wir mit unseren Ausgaben wirklich bewusst umgehen und es lieben, Geld zu sparen, weiß ich, wie leicht es ist, unmotiviert zu werden. Aber genauso weiß ich, wie großartig es sich anfühlt, ein finanzielles Ziel erreicht zu haben, wie die gesamten Schulden abgezahlt zu haben.

Ob du Schulden tilgen musst oder dein Budget einhalten möchtest, es kann schwierig sein, die ganze Zeit motiviert zu bleiben. Und vielleicht möchtest du manchmal einfach aufgeben.

Ich verstehe dich.

Deshalb ist es umso wichtiger, Wege zu finden, dich zu motivieren und gut zu fühlen, während du Schulden tilgst und dein Geld budgetierst. Denn dies wird dir helfen, weiter hart auf dein Ziel hinzuarbeiten, selbst wenn es unmöglich erscheint.

Was auch immer dein finanzielles Ziel sein mag, es gibt viele Möglichkeiten, motiviert zu bleiben, damit du es erreichen kannst.

Hier sind meine Tipps, wie du dein Geld budgetieren und Schulden tilgen kannst und gleichzeitig motiviert bist und dich gut fühlst.

Schulden tilgen und Budgetieren: Tricks, um motiviert zu bleiben

Schulden tilgen und dein Geld budgetieren – so bleibst du motiviert

Mach dein finanzielles Ziel sichtbar.

Dein Geld zu budgetieren, um Schulden zu tilgen, klingt so abstrakt, dass es nur verständlich ist, dass du deine Motivation verlieren kannst, bevor du angefangen hast.

Wenn du dein Ziel jedoch sichtbar machst, erhältst du eine ganz andere sowie detaillierte Sicht auf das, was du erreichen möchtest. Es ist eine großartige Möglichkeit, dich zu motivieren. 

Es wird real, weil es dich ständig daran erinnert, worauf du hinarbeitest.

Lege dein Ziel und dein Warum so detailliert wie möglich fest. Dann leg los und mach es sichtbar.

Möglichkeiten, dein finanzielles Ziel sichtbar zu machen, könnten sein:

  • Erstelle ein Puzzle, das dein finanzielles Ziel veranschaulicht. Vielleicht hast du das Ziel, die Schulden für den Kredit deines Hauses zu tilgen. Du könntest ein Foto deines Hauses nehmen und es in 100+ Teile zerlegen, wie ein Puzzle. Sobald du wieder ein kleines Ziel erreicht hast, kannst du wieder ein Puzzleteil an dein Puzzle anlegen. Auf diese Weise bleibst du motiviert und verfolgst deine Fortschritte beim Schulden tilgen und budgetieren. 
  • Habe immer ein Bild von deinem Ziel bei dir. Egal, ob dein Ziel eine Reise, ein gewünschter Artikel oder etwas anderes ist, ein Bild kann dir helfen, dich daran zu erinnern. Mein Mann und ich haben auf unserem iPad eine Diashow mit Fotos von unseren Reisen, die uns immer wieder motivieren, für unsere Reisen zu sparen. Du kannst ein echtes Foto in deinem Portemonnaie tragen oder als Bildschirmschoner auf deinem Smartphone und Computer.
  • Erstelle dir ein Vision-Board. Ein Vision-Board ist eine Möglichkeit, dein finanzielles Ziel sehr detailliert festzuhalten und alles darauf anzubringen, was dich motiviert weiterzumachen. Hier ist ein wundervoller Beitrag von Ariadne von Yomela, wie du dein erstes Vision-Board erstellen kannst.

Triff dich mit anderen, die die gleichen finanziellen Ziele haben wie du.

Da mein Mann und ich die gleichen Ziele haben, fällt es uns leichter, motiviert zu bleiben. Aber wenn du alleine auf deiner Reise bist, kann es viel schwieriger sein.

Menschen in deiner Nähe zu finden, die die gleiche finanzielle Denkweise teilen, wird dir enorm helfen, motiviert zu bleiben, während du versuchst, deine Schulden zu tilgen oder dein Geld zu budgetieren.

Das heißt nicht, dass du keine Zeit mehr mit deiner besten Freundin verbringen solltest, die deine finanzielle Denkweise nicht teilt. Das ist okay, solange du sicherstellst, dass es dich nicht auf dem Weg zu deinem finanziellen Ziel zurückwirft, weil du möglicherweise mehr Geld ausgibst als du möchtest.

Ich habe eine kostenlose und private Facebook-Gruppe, in der du andere Frauen treffen kannst. Du kannst dir die Motivation und Hilfe suchen, die du benötigst, ohne verurteilt zu werden. Du musst dich auch nicht für deine finanzielle Situation schämen.

Lies und schau dir Finanzmedien an.

Dich finanziell weiterzubilden ist nicht nur eine Möglichkeit, motiviert zu bleiben, sondern lässt dich auch finanziell wachsen und selbstbewusster werden. Und dies kann dir wiederum dabei helfen, deine Schulden zu tilgen und dein Geld mit Leichtigkeit zu budgetieren.

Finanzen sind überall um dich herum und es ist wirklich nicht so langweilig, wie du vielleicht denkst. Ich lese jeden Tag etwas über persönliche Finanzen und das nicht, weil ich einen persönlichen Finanzblog habe – sondern weil ich es möchte!

Viele bekannte Finanzblogger haben ihre Karriere begonnen, indem sie Finanzbücher gelesen haben. 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Überblick über die Finanzmedien zu behalten. Du kannst dir Nachrichten ansehen, Finanz-Podcasts anhören, persönliche Finanzblogs lesen, Finanzbücher lesen und vieles mehr.

Setze dir zwischendurch kleinere Ziele.

So wie Schulden tilgen und budgetieren abstrakt klingen, kann ein großes Ziel weit weg erscheinen. Und das kann dich natürlich leicht demotivieren.

Wenn du dein großes Ziel in kleinere Schritte unterteilst, kannst du dich viel mehr auf dein größeres Ziel konzentrieren als ohne.

Wieso?

Weil du dir die Möglichkeit gibst, unterwegs kleinere Ziele zu erreichen und Erfolg zu erleben. Auf diese Weise ist es wahrscheinlicher, dass du weitermachst, unabhängig davon, welche Hindernisse deinen Weg kreuzen. Denn du weißt, was du auf deinem Weg bereits erreicht hast.

Auch können kleinere Ziele eine gute Möglichkeit sein, dich selbst herauszufordern. Du machst es zu einem Spiel oder einem Wettbewerb mit dir selbst, anstatt zu einer lästigen Pflicht. Und das kann viel bewirken.

Beispiel: Wenn dein Gesamtziel darin besteht, in zwei Jahren 24.000 € an Schulden abzuzahlen, dann kann dein Ziel sein, jeden Monat 1.000 € Schulden zu tilgen. Es scheint viel erreichbarer als die Zahl von 24.000 €. Dies kann dir helfen, motiviert zu bleiben und dich gleichzeitig selbst herauszufordern.

Gestalte dein Traumleben

Hol dir die Anleitung dein Leben so zu gestalten, wie du es möchtest, und zwar von innen heraus.

Verfolge deine Fortschritte.

Dieser Schritt ist ein super wichtiger Schritt. Es geht nicht nur darum, das bereits Erreichte, deine Erfolge und Fortschritte zu verfolgen. Es geht auch darum, zu verfolgen, ob du noch auf dem richtigen Weg bist.

Um mit deinen finanziellen Zielen motiviert zu bleiben, solltest du deshalb deine Fortschritte von Zeit zu Zeit überprüfen. Egal, ob täglich, wöchentlich oder monatlich und je nachdem, welche Art von Ziel du hast, schaue, was für dich persönlich funktioniert.

Indem du deinen Fortschritt verfolgst, kannst du erkennen, was du tun musst, um dein Ziel zu erreichen, ob du im Rückstand bist oder ob du etwas ändern musst. Denn wenn etwas nicht funktioniert, macht es keinen Sinn weiterzumachen.

Achte bewusst auf deine Gedanken und Gefühle.

Alles, was wir tun, tun wir, weil wir uns auf eine bestimmte Weise (meistens besser) fühlen oder fühlen wollen. 

Wenn du dich unwohl fühlst, weil du Schulden tilgen und dein Geld budgetieren musst, kannst du nicht nur die Motivation verlieren, sondern auch dazu neigen, aufgeben zu wollen und dein gesamtes Geld auszugeben.

Aber rate mal?

Es ist nur ein vorübergehendes Gefühl, das durch einen Gedanken verursacht wird, der dich unwohl fühlen lässt. Tue in diesem Moment nichts, außer dieses Gefühl zu spüren. Nimm den Gedanken bewusst wahr. Akzeptiere dein Gefühl, statt ihm zu entfliehen. Denn dein langfristiges Wohlbefinden gegen ein kurzfristiges Vergnügen eintauschen, kann dich auf deinem Weg, dein finanzielles Ziel zu erreichen, zurückwerfen.

Denke darüber nach, wie du dich am Ende fühlen wirst.

Wie würdest du dich fühlen, wenn du dir vorstellst, dass du im Lotto gewonnen hast? Du würdest dich glücklich fühlen, auch ohne das Geld zu haben. 

Das Gleiche funktioniert mit deinem finanziellen Ziel.

  • Wie würdest du dich fühlen, wenn du deine Schulden abbezahlt, einen bestimmten Geldbetrag gespart oder dein finanzielles Ziel erreicht hättest?
  • Wie wird dein Leben aussehen, wenn du dein Ziel erreicht hast?

Denke darüber nach und erzeuge dieses Gefühl bewusst.

Denn es kann schwierig sein, dir das Ende vorzustellen, wenn du gerade erst begonnen hast zu lernen, wie du dein Geld budgetieren und deine Schulden tilgen kannst.

Und wann immer du dich einmal nicht gut fühlst und aufgeben willst, erinnere dich an dieses Gefühl.

Endlich MEHR Geld!

Ich sende dir eine einfache Anleitung, die dein finanzielles Leben für IMMER verbessern wird.

Hol dir für 0 € die 6-Schritte-Anleitung, um MEHR GELD zu sparen.

    Wir respektieren deine Privatsphäre. Du kannst dich jederzeit abmelden.

    Hab Spaß beim Schulden tilgen und budgetieren.

    Schulden tilgen, dein Geld budgetieren und auf dein finanzielles Ziel hinarbeiten, sind keine Gründe, keinen Spaß zu haben. Im Gegenteil du kannst weiterhin Spaß haben und du sollst auch weiterhin Spaß haben.

    Es gibt so viele Möglichkeiten, dein Leben zu gestalten und es zu genießen, ohne dass du dafür Geld ausgeben musst. 

    Du kannst immer daran denken: Dein Geld zu budgetieren und deine Schulden zu tilgen, ist keine Strafe. Dies sind großartige Möglichkeiten, finanziell unabhängig zu werden und das Leben zu gestalten, das du dir wünschst.

    Höre nicht auf, deine Schulden zu tilgen und dein Geld zu budgetieren

    Obwohl es manchmal frustrierend sein kann, Schulden zu tilgen oder dein Geld zu budgetieren, gibt es Möglichkeiten, dieses Gefühl zu akzeptieren und motiviert zu bleiben.

    Glaub mir. Ich weiß es.

    Nimm diese Tipps als Anregung, auf deinem Weg zu deinem finanziellen Ziel motiviert zu bleiben:

    • Mach dein finanzielles Ziel sichtbar.
    • Triff dich mit anderen, die die gleichen finanziellen Ziele haben wie du.
    • Lies und schau dir Finanzmedien an.
    • Setze dir zwischendurch kleinere Ziele.
    • Verfolge deine Fortschritte.
    • Achte bewusst auf deine Gedanken und Gefühle.
    • Denke darüber nach, wie du dich am Ende fühlen wirst.
    • Hab Spaß beim Schulden tilgen und budgetieren.

    Immer dann, wenn du aufhören möchtest, kannst du dich daran erinnern, was möglich ist.

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Scroll to Top