Wie du beginnst, ein tägliches Journal zu verwenden

Wie du beginnst, ein tägliches Journal zu verwenden

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Erlange deine finanzielle Freiheit.

Schluss mit Unsicherheit und finanziellem Stress. Verbessere deine Finanzen ab HEUTE mit der exklusiven 0 € 5-Tage-MONEY CHALLENGE! Melde dich heute an und erlebe, wie du in nur 5 Tagen den Grundstein legst, um Schulden abzuzahlen und Geld zu sparen.

Magst du Gewohnheiten und Routinen? Oder denkst du vielleicht darüber nach, eine neue Gewohnheit in deinen Alltag zu integrieren? Dann habe ich heute etwas für dich. Ich zeige, wie du beginnen kannst, ein tägliches Journal zu verwenden, um dein Leben und deine Finanzen zu verbessern.

Ja, du hast richtig gehört. Ein tägliches Journal zu verwenden, kann dir nicht nur persönlich, sondern auch finanziell helfen.

Ich habe vor Jahren begonnen, ein tägliches Journal zu verwenden, nachdem ich darüber gelesen hatte. Und ich bin so dankbar, dass mein vergangenes Ich das getan hat, denn es hat mir sehr geholfen, meinen Kopf freizubekommen und konzentriert zu bleiben. Anstatt zu schreien und in Selbstmitleid zu verfallen, wenn etwas Negatives passiert ist.

Während ich es jetzt seit Jahren verwende, habe ich mich nicht nur persönlich verändert, ich habe auch die Art und Weise verändert, wie ich mein tägliches Journal führe, die Dinge, die ich in mein tägliches Journal aufnehme.

Und heute möchte ich meinen persönlichen Prozess mit dir teilen. Ich hoffe, ich kann dich inspirieren, ein tägliches Journal zu verwenden, um auch dein Leben und deine Finanzen zu verbessern.

Was ist ein tägliches Journal?

Ein tägliches Journal ist eine Art Tagebuch. Aber anstatt einfach alles aufzuschreiben, was am Tag passiert ist, konzentrierst du dich darauf, achtsam Tagebuch zu führen.

Was bedeutet das?

Du fokussierst dich auf deine persönlichen oder finanziellen Ziele. Demnach reflektierst du deinen Tag. Du kannst ein tägliches Journal auch verwenden, um bewusst zu leben, indem du Gedanken und Gefühle auswählst, die du während eines Tages fühlen möchtest.

Ein tägliches Journal kann auch eine Möglichkeit sein, deine täglichen Prioritäten zu definieren, auf die du dich konzentrieren möchtest, um dein Nummer 1 Ziel zu erreichen. Du beginnst, deine Gedanken zu beobachten, aber nicht, um sie sofort zu ändern. Stattdessen wirst du dir bewusst, wie du denkst und wie sich dies auf deine Gefühle und Handlungen auswirkt.

So kann ein tägliches Journal deine beste Freundin sein, mit der du täglich sprichst, um deinen Tag zu reflektieren und achtsam zu leben. 

Warum sollte ich ein tägliches Journal verwenden?

Wie alles im Leben gibt es keine Notwendigkeit oder MUSS, ein tägliches Journal zu verwenden. Das werde ich immer wiederholen.

Mit der Verwendung eines Tagebuchs zu beginnen, ist eine Entscheidung, die du bewusst triffst, weil du es willst.

Daher möchte ich kurz darauf eingehen, wie dir die Verwendung eines täglichen Journals helfen kann.

Bevor ich anfing, ein Journal zu benutzen, hatte ich viele negative Gedanken über mich und mein Leben. Ich dachte, ich kann nichts, ich bin nicht gut genug, ich stecke fest, ich habe nichts erreicht und so weiter. Viel negatives Selbstgespräch und auch Selbstmitleid. Nicht nützlich.

Jetzt bin ich geerdet, selbstbewusst und weiß genau, wohin ich will. Ich konzentriere mich auf meine Ziele. Das heißt nicht, dass ich keine schlechten Tage habe. Aber ich verfalle nicht mehr in Selbstmitleid. Stattdessen benutze ich mein tägliches Journal, um meine Gedanken zu reflektieren.

Ein tägliches Journal zu verwenden, kann dir helfen, Klarheit darüber zu bekommen, was in deinem Kopf vor sich geht. Und damit kannst du lernen, deine Gedanken bewusst zu verändern und nicht einfach zu glauben, was du denkst.

Hier sind einige der Vorteile:

  • Du wirst konzentriert und dankbar.
  • Du fängst an, positiv und achtsam zu denken.
  • Du wirst produktiver.
  • Du wirst dich regelmäßig besser fühlen.

Die Verwendung eines täglichen Journals ist eine Gewohnheit, die dein tägliches Leben verbessern wird. Und die Verbesserung deines täglichen Lebens wirkt sich positiv auf deine Finanzen aus. 

Was benötige ich, um ein tägliches Journal verwenden zu können?

Du benötigst nichts Besonderes, um damit zu beginnen, ein tägliches Journal zu verwenden. Am einfachsten ist es, dir ein Notizbuch und einen Stift zu schnappen. So habe ich angefangen.

Um es zu einer angenehmen täglichen Gewohnheit zu machen, wähle ein schönes Notizbuch und deinen Lieblingsstift.

Übrigens: Mit der Zeit habe ich mein eigenes einfaches Tägliches Journal entwickelt. Wenn du direkt tiefer in den Prozess einsteigen und mehr Anleitung erhalten möchtest, empfehle ich dir. Es handelt sich um ein PDF, das du nach dem Kauf direkt in deinen Posteingang erhältst, sodass du es beliebig oft ausdrucken oder auf deinem Computer, Tablet und sogar auf deinem Smartphone ausfüllen kannst. Schaue es dir gerne an.

Wie du beginnst, ein tägliches Journal zu verwenden

Wie kann ich ein tägliches Journal verwenden?

Nun, da du weißt, wie ein tägliches Journal dein Leben verändern kann, lass uns mit dem Prozess der Verwendung beginnen.

Ich erkläre dir die Art und Weise, wie ich jeden Tag schreibe und es wird dir zu 100 % helfen.

Wähle eine Zeit aus, zu der du beginnen möchtest, dein tägliches Journal zu verwenden. 

Bevor du beginnst, wähle eine Zeit aus, zu der du in dein Journal schreiben möchtest. Wie jede Gewohnheit, die du dir aneignen möchtest, musst du sie regelmäßig und ständig ausführen, um es zur Gewohnheit werden zu lassen.

Deshalb überlege dir, wann der beste Zeitpunkt dafür ist. Du benötigst nicht viel Zeit, 15 bis 20 Minuten können ausreichen. Aber es sollte eine Zeit sein, in der du entspannt bist, eine Zeit ohne Unterbrechungen und Störungen und täglich zur gleichen Zeit.

Wichtig ist auch zu sagen, dass du dir morgens und abends Zeit nehmen solltest.

Wenn dein Alltag also vollgepackt ist, überlege, wann es die beste Zeit sein könnte. Vielleicht, bevor du zur Arbeit gehst, während du deinen Morgenkaffee trinkst. Oder bevor deine Kinder morgens früh aufstehen. Ebenso eine Zeit am Abend, wenn deine Kinder im Bett sind oder vor dem Schlafengehen.

Es kann auch nützlich sein, es mit einer anderen Gewohnheit zu kombinieren.

Mein Tipp: Wenn du es einmal nicht schaffst, in dein tägliches Journal zu schreiben, mach dir keinen Stress. Das ist okay. Versuche es täglich. Ich habe auch zwischendurch Tage, an denen ich nicht in mein Journal schreibe. 

Wenn du dich für eine Zeit entschieden hast, leg los. Halte dich eine Woche lang an diese Abmachung mit dir selbst und finde heraus, ob es für dich funktioniert. Wenn nicht, wähle eine neue Zeit.

Wie du ein außergewöhnliches Ziel erreichst und dich dabei gut fühlst.

Traumjahr ist die Schritt-für-Schritt Anleitung, um dein Leben zu deinen Bedingungen zu gestalten und glücklich zu sein.

Beginne damit, deine wöchentlichen Routinen zu definieren. 

Der erste Schritt besteht darin, deine allgemeinen Gewohnheiten oder Routinen zu definieren. Das ist etwas, was ich nicht täglich mache. Ich tue dies einmal pro Woche, sonntags.

Dies ist eine großartige Gelegenheit, deine Gewohnheiten zu verfolgen, um sie zu etablieren. Wähle bewusst, welche Gewohnheiten du in deinen Alltag einbauen möchtest.

Das können sein:

  • persönliche Gewohnheiten
  • finanzielle Gewohnheiten
  • Gewohnheiten, die deine Gesundheit betreffen
  • Essgewohnheiten
  • etc.

Denke an alle Bereiche in deinem Leben oder einen bestimmten Bereich, in dem du etwas verbessern möchtest, und überlege dir Gewohnheiten, die dir dabei helfen können.

Wenn du diese Gewohnheiten sowie deine Gedanken und Gefühle, die du regelmäßig haben möchtest, schriftlich festhältst, kannst du sie dir so oft wie möglich anschauen. Je öfter du sie siehst, desto besser kannst du sie in deinem täglichen Leben umsetzen.

Und je nachdem, welche Ziele du hast oder welchen Bereich deines Lebens du verbessern möchtest, kannst du diese Gewohnheiten, deine Gedanken und Gefühle bei Bedarf anpassen.

Deine tägliche Journal-Morgenroutine

Um jeden Tag bewusst mit einer positiven und produktiven Einstellung zu starten, schreibe schon morgens in dein Journal.

Beginne damit, positive Dinge und Gedanken aufzuschreiben, für die du dankbar bist, die deinen Tag großartig machen würden und die dir helfen werden, deine Aufgaben zu erledigen und auf dein Ziel hinzuarbeiten.

Ich notiere ebenfalls täglich mein großes Ziel, mein Jahres- und mein Monatsziel. Dabei erinnere ich mich immer wieder daran, und beginne zu glauben, dass ich es wahr machen kann.

Die nächsten Dinge, die ich in mein Tagebuch schreibe, sind meine Top 3 Prioritäten für den Tag und auch Maßnahmen, die ich ergreife, um sie zu verwirklichen, und die Aufgaben, die ich erledigen möchte, um mein Ziel zu erreichen. Genauso wie die Gedanken und Gefühle, die ich benötige, um alle diese Dinge zu erledigen.

Deine tägliche Journal-Abendroutine

Abends kannst du dein tägliches Journal verwenden, um deinen Tag zu reflektieren.

Das ist eine großartige Gelegenheit, um zu erkennen, was du während des Tages getan hast. Oft denken wir, dass wir nichts erreicht oder nichts getan haben. Aber das sind nur Gedanken. Mit einer täglichen Tagebuch-Routine siehst du, was du wirklich geleistet hast. Und das wird dich motivieren.

Schreibe alle Ergebnisse des Tages auf. Alles, was du erledigt hast. Egal was und wie groß, auch wenn es nur ist: Ich habe das Bad geputzt.

Du erkennst nicht nur, was du wirklich alles erreicht hast. Dir wird außerdem bewusst, was du noch erledigen musst. Du bekommst ein gutes Gefühl dafür, wie viel du an einem Tag schaffen kannst, ohne dich zu überfordern.

Reflektiere in deiner abendlichen Tagebuchroutine auch, was du gedacht hast, wie du dich gefühlt hast und bewerte deinen Tag. Egal, welche Gedanken und Gefühle du hattest, auch, wenn sie negativ waren. 

Anstatt dich selbst für negative Gedanken zu verurteilen, antworte dir selbst mit Liebe und lerne, die Gedanken zu beobachten und wie sie deine Gefühle erzeugen. Lerne daraus und beginne darüber nachzudenken, wie du stattdessen auftreten möchtest.

Dies ist eine der größten Erkenntnisse aus deinem täglichen Journal.

Indem du täglich abends deinen Tag reflektierst, lernst du, worauf du dich am nächsten Tag konzentrieren möchtest, was du weiterhin tun möchtest und was du nicht mehr tun wirst. All dies hilft dir, dein Leben bewusst zu gestalten, ohne dabei deine Selbstdisziplin zu überstrapazieren.

Mein Tipp: Ich schreibe zur gleichen Zeit in mein tägliches Journal, wenn ich unsere Ausgaben in meinem Budgetplaner notiere.

Im Gegenteil, du lernst von innen heraus bewusster zu leben und das zu tun, was dir wichtig ist, entsprechend deiner Werte und Prioritäten.

Beginne heute, ein tägliches Journal zu verwenden.

Es ist eine einfache, aber sehr effektive Gewohnheit, ein tägliches Journal zu verwenden. Indem du deine Gedanken, Gefühle sowie deine Aufgaben bewusst planst und reflektierst, kannst du dein gesamtes Leben verbessern und verändern.

Ein tägliches Journal hat somit nicht nur einen großen Einfluss auf deine persönliche Entwicklung, sondern auch auf deine Finanzen. Wenn du beginnst, dich regelmäßig besser zu fühlen, beginnst du auch, dein finanzielles Leben zu verändern.

Es ist in jedem Fall ein großer Gewinn.

Vergiss nicht, mit deinem Täglichen Journal zu holen dein Leben und deine Finanzen zu verändern.

2 Kommentare zu „Wie du beginnst, ein tägliches Journal zu verwenden“

  1. Hallo Katja,
    das ist ein schöner Artikel 🙂 Ich notiere auch jeden Tag ein paar Dinge in mein Journal, meistens um den Tag zu reflektieren und ein paar Gedanken festzuhalten. Das hilft mir, mich mehr daran zu erinnern, was ich erlebt und mir vorgenommen habe.

    Liebe Grüße,
    Hanna

    1. Liebe Hanna, ich freue mich, dass dir der Artikel gefällt. Tatsächlich ist es eine einfache, aber sehr effektive Gewohnheit, die ich in meinem Leben nicht mehr missen möchte, weil sie mir gut tut. Liebe Grüße Katja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Skip to content