Finanziell neu anfangen – so legst du los

Finanziell neu anfangen - so legst du los

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Hast du einen Plan für dein Geld?

Melde dich HEUTE kostenlos an und erstelle in 6 simplen Schritten deinen Fahrplan zu deinem Vermögen und beginne sofort Geld zu sparen.

Hast du schon einmal daran gedacht, wieder von vorn anzufangen? Oder den Reset-Knopf bei deinen Finanzen zu drücken, wie an deinem Computer? Manchmal fühlt es sich an, als wäre es dringend notwendig. Und rate was? Du kannst es. Ja, du kannst finanziell neu anfangen.

Okay, es ist nicht so einfach wie das Zurücksetzen deines Computers. Aber manchmal kann es helfen, einen Schritt zurück zu machen und finanziell neu anzufangen. Es ist ein Weg, um wieder Klarheit darüber zu bekommen, was in deinem finanziellen Leben vor sich geht, wohin du willst und was du tun musst.

Bevor ich auf die Details eingehe, muss ich erwähnen, dass finanziell neu anfangen nicht bedeutet, dass es einfach wird oder alle deine finanziellen Probleme weggeblasen werden. Nein, das ist nicht das Ziel. Vielmehr ist es ein Werkzeug, um mit einem frischen Blick auf deine Finanzen zu beginnen, mit dem Blick einer Anfängerin, für die alles völlig neu ist. Dies kann neue kreative Gedanken in dir freisetzen, die dir helfen, deine Ziele zu erreichen und besser mit deinem Geld umzugehen.

Das solltest du tun, bevor du finanziell neu anfangen kannst

Bevor du finanziell neu anfangen kannst, möchte ich, dass du etwas Wichtiges erledigst. Es geht darum, Frieden mit dir selbst zu schließen. Schließe Frieden mit dir selbst, egal, wo dein derzeitiger Standpunkt ist, egal, wie deine Situation aussieht.

Nimm einen imaginären Schwamm und wisch alles weg, was bisher war. Sage zu dir, dass dies die Vergangenheit war und du finanziell neu anfangen wirst, egal, was du in der Vergangenheit getan hast.

Der Grund dafür ist, dass wir die Vergangenheit nicht reparieren wollen, was, nebenbei gesagt, auch nicht möglich ist. Nein, unser Ziel ist es, das Leben, in dem wir leben, und unsere Zukunft zu gestalten.

Also lass die Vergangenheit los. Verwende deine Energie, um dich auf die Gegenwart zu konzentrieren, um eine großartige Zukunft zu schaffen, dein bestes Leben.

Wenn du bereit bist, lass uns loslegen.

Finanziell neu anfangen - so legst du los

So kannst du finanziell neu anfangen.

Eine kleine Randbemerkung, bevor wir tiefer eintauchen. Du kannst dir immer sagen, dass es dein bestes Jahr aller Zeiten wird. Es gibt keinen Nachteil dabei. Wenn du so denkst, bleibst du positiv motiviert.

Das bedeutet nicht, dass es einfach wird. Nein, ich möchte dich einfach dazu ermutigen, dir bewusst zu machen, wie du dieses Jahr auftreten möchtest.

Kläre dein Money Mindset.

Wie ich bereits sagte, um finanziell neu anfangen zu können, müssen wir auch unsere Denkweise auf eine Anfänger-Denkweise zurücksetzen. Denn manchmal sind wir so sehr auf ein bestimmtes Problem fokussiert, dass wir andere Dinge um uns herum nicht mehr wahrnehmen und sehen. Aber mit einer neuen Anfänger-Mentalität bekommen wir eine breitere Perspektive, die uns hilft, neue Ideen zu finden, um unser finanzielles Leben zu verändern.

Ein weiterer wichtiger Aspekt dabei ist, deine alten Gedanken über Geld zu neutralisieren.

Wenn du mir länger folgst, kennst du bereits diese wunderbare Formel, dass unsere Gedanken unsere Gefühle erschaffen, die unsere Handlungen beeinflussen, die zu den Ergebnissen in unserem Leben führen.

Setze deine Denkweise auf Anfang zurück und beginne, all die alten Gedanken über Geld und deine Finanzen in deinem Kopf loszuwerden. Denn das Ziel ist es, neue unterstützende Gedanken zu schaffen, die dir ein gutes Gefühl mit deinen Finanzen geben, egal in welcher Phase du dich befindest. Und mit diesen positiven Gefühlen wirst du bessere Maßnahmen ergreifen, die zu den gewünschten Ergebnissen führen.

Verschaffe dir Klarheit darüber, was du denkst, und entscheide, welche Gedanken hilfreich sind und welche nicht. Und mit dieser Klarheit kannst du beginnen, neue unterstützende Gedanken zu kreieren, um finanziell neu anfangen zu können.

Organisiere dich, um finanziell neu anfangen zu können.

Ordnung ist das halbe Leben. Dieser Satz ist so alt, wie er wahr ist. Und er trifft natürlich auch auf deine Finanzen zu.

Hast du deine Finanzunterlagen gut im Griff, kannst du nie den Überblick verlieren und wichtige Rechnungen vergessen. Wenn du finanziell neu anfangen möchtest, beginne zuerst einmal deine Finanzen zu organisieren.

Dabei geht es nicht nur darum, dass du deine Unterlagen sortierst. Vielmehr kannst du diese Arbeit nutzen, um gleichzeitig deine Finanzen zu vereinfachen.

Ich bin ein großer Fan davon, mein Leben einfach zu organisieren und auch meine Finanzen. Wenn ich meine Finanzen einfach halte, kann ich mich mit wenig Aufwand um sie kümmern. Und das sogar täglich.

Falls du dich bisher vor dieser Arbeit gescheut hast, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, ein für alle Mal Ordnung in deine Finanzen zu bringen und sie zu vereinfachen.

Das können sein:

  • deine Bankkonten kontrollieren und gegebenenfalls aussortieren
  • Versicherungen kontrollieren und unnötige kündigen
  • alle Verträge auf den Prüfstand zu stellen
  • alte Unterlagen aussortieren und vernichten

Lege deine finanziellen Ziele fest.

Um finanziell neu anfangen zu können, musst du wissen, wohin du gehen willst. Und dies wiederum ist notwendig, um genau zu wissen, was du tun musst, welche Maßnahmen du ergreifen willst.

Kein Ziel für dein Leben oder deine Finanzen zu haben, ist wie eine Reise zu machen, ohne dein Ziel zu kennen. Du kannst leicht in Aufgaben stecken bleiben, die zu keinen Ergebnissen führen.

Du bist viel beschäftigt, mit Dingen, die nicht zu einem gewünschten Ergebnis führen. Und so kannst du leicht ausgebrannt und überfordert sein.

Wenn du ein Ziel festlegst, ein Ziel, das dir alles bedeutet, weil du einen starken Grund hast, bist du eher bereit, konzentriert zu bleiben und darauf hinzuarbeiten.

Du erhältst eine klare Vorstellung davon, wie deine Zukunft aussehen soll. Und noch viel mehr, mit deinem Ziel vor Augen kennst du den Weg und alle Maßnahmen, die du ergreifen musst.

Du hörst auf, beschäftigt zu sein, und ergreifst stattdessen die richtigen Maßnahmen, um die richtigen Ergebnisse zu erzielen.

Implementiere neue Gewohnheiten in deinen Alltag.

Gewohnheiten sind eine großartige Möglichkeit, Dinge zu tun, ohne immer wieder Entscheidungen treffen zu müssen. Ständig Entscheidungen zu treffen, kann uns ermüden. Deshalb sind Gewohnheiten so großartig.

Du entscheidest einmal, was du regelmäßig tun kannst, ohne dich jedes Mal neu entscheiden zu müssen.

Wir neigen aber auch dazu, Gewohnheiten zu haben, die uns nicht unterstützen. Das Ziel hier ist es, neue unterstützende Gewohnheiten zu schaffen, die dir helfen, finanziell neu anfangen zu können.

Überlege dir deshalb, welche Gewohnheiten dich finanziell unterstützen und welche nicht.

Beginne mit einem Budget, um dein Geld unter Kontrolle zu bekommen.

Ein weiterer wichtiger Schritt, um finanziell neu anfangen zu können, ist die Erstellung eines Budgets. Wenn du dein Geld noch nie budgetiert hast, wird dies ein echter Spielveränderer für dein tägliches finanzielles Leben sein.

Ich kann mir nicht vorstellen, unser Geld nicht zu budgetieren. Und das nicht, weil wir zu viel ausgeben. Nein, das ist nicht der Grund. Der wichtigste Grund für mich ist, unsere Ausgaben basierend auf unseren finanziellen Möglichkeiten und Zielen im Voraus zu planen. Ich weiß genau, wie viel Geld wir in jeder Kategorie im Monat ausgeben können. So sind wir beim Ausgeben und Sparen entspannt.

Ein Budget ist aber mehr als die Entscheidung, wofür du dein Geld ausgibst. Es ist auch ein Werkzeug, um dir bewusst zu machen, wohin dein Geld fließt. Mit diesem Bewusstsein bist du in der Lage, es zu steuern und besser zu managen.

Spare deine ersten 1000 € für einen Notgroschen.

Wenn du bisher von Monat zu Monat gelebt hast und sogar Schulden hast, ist Sparen ein wichtiger Schritt, um finanziell neu anfangen zu können.

Aber natürlich ist es wirklich schwer, mit dem Sparen anzufangen, wenn du nicht einen Cent gespart hast. Trotzdem musst du anfangen, egal, wie schwierig es ist. Denn nur so kannst du aufhören, von Monat zu Monat zu leben, und in Zukunft Schulden vermeiden.

Um dir den Einstieg ins Sparen zu erleichtern, beginne mit einem Ziel, das für dich erreichbar erscheint. 1.000 € ist ein Betrag, der die wichtigsten Notfallausgaben decken kann. Es ist nicht zu viel und nicht zu wenig und absolut erreichbar.

Beginne mit dem kleinsten Schritt, der für dich möglich ist. Egal, wie klein der Geldbetrag ist, den du regelmäßig sparen kannst. Ziel ist es, das Sparen zu einer Gewohnheit zu machen.

Mindestens 1.000 € gespart zu haben, ist ein guter Ausgangspunkt, um finanziell neu anfangen zu können.

Befreie dich von Schulden.

Schulden sind der Hauptgrund, der dich von deiner finanziellen Freiheit abhält.

Schulden zu haben bedeutet, nicht frei darüber entscheiden zu können, was mit deinem Geld geschieht. Solange du Schulden hast, bist du gezwungen, dein Geld in die Tilgung deiner Schulden zu geben. Das kann dazu führen, dass du kein Geld sparen kannst.

Um finanziell neu anfangen zu können, musst du zunächst wissen, wie hoch deine Schulden sind, wie viel du noch zahlen musst und auch die Zinsen, die du für jeden deiner Kredite bzw. Schulden zahlst.

Mit einer solchen Liste kannst du entscheiden, wie du deine Schulden aggressiv angehen und welche Strategie du verwenden möchtest.

Manchmal kann es auch hilfreich sein, deine Schulden in einem Kredit mit besseren Konditionen zusammenzufassen, sodass du dich nur noch auf einen konzentrieren musst.

Schulden sind nicht schlecht und bedeuten nicht, dass du schlecht mit Geld umgehst. Nein, du hast in der Vergangenheit Entscheidungen getroffen, die zu diesen Schulden geführt haben.

Wenn du dich heute entscheidest, in deiner Zukunft schuldenfrei zu sein, kannst du diese absolut erreichen.

Beginne zu investieren, um echtes Vermögen für deine Zukunft aufzubauen.

Ich weiß, dass viele Frauen es immer noch vermeiden, zu investieren, weil sie befürchten, ihr ganzes Geld zu verlieren. Und ja, ich kann diese Angst verstehen.

Hier ist, was es wirklich ist.

Investieren kann dir Angst machen, wenn du keine Erfahrungen hast. Das ist ganz normal, denn so funktioniert unser primitives menschliches Gehirn. Es ist immer im Modus, uns vor möglichen Gefahren zu bewahren. Und es kann nicht zwischen realen Gefahren, wie einem Bären vor uns oder dem Investieren von Geld, unterscheiden.

Und obendrein hören wir viele schlechte Nachrichten und Erfahrungen von Menschen, die beim Investieren nicht erfolgreich waren.

Natürlich kannst du dein Geld verlieren, aber nur, wenn du das Investieren ohne ausreichende Informationen und Recherchen nicht ernst nimmst.

Das ist bei fast allem in unserem Leben so.

Andererseits kann das Investieren deines Geldes eine großartige Möglichkeit sein, dein Geld zu vermehren.

Warum?

Die Inflation ist hoch und die Zinsen sind niedrig. Diese tückische Kombination führt dazu, dass dein Geld auf lange Sicht an Wert verliert, statt zu gewinnen. Investierst du dagegen dein Geld, kannst du auf lange Sicht die Inflation schlagen und dein Geld tatsächlich vermehren. 

Die Börse hat immer gewonnen. Wohlgemerkt auf lange Sicht. Ich spreche hier nicht von kurzfristigen Investitionen.

Es ist mittlerweile so einfach geworden, Geld anzulegen, mit monatlichen Beträgen schon ab 10 €. Natürlich wirst du mit einer solch geringen Summe kein Vermögen ansparen.

Das ist nicht das Ziel. Vielmehr kannst du mit einer kleinen monatlichen Summe beginnen, um zu lernen, wie Investieren funktioniert und dich dabei gut zu fühlen. Wenn du bereit bist mehr zu investieren, kannst du jederzeit deine Sparsumme erhöhen oder einmalig Geld anlegen.

Wichtig ist, dass du beginnst und den ersten Schritt wagst. Denn je früher du beginnst dein Geld anzulegen, desto mehr Zeit hat dein Geld zu wachsen.

Beginne, mehr Geld zu verdienen.

Wenn du alle oben genannten Schritte durchlaufen hast, hast du vielleicht festgestellt, dass dein Geld nicht ausreicht, um dein finanzielles Ziel schneller zu erreichen.

Dann kannst du dir überlegen, wie du mehr Geld verdienen kannst.

Es gibt mehrere Möglichkeiten:

  • nach einer Gehaltserhöhung in deinem aktuellen Job fragen
  • nach einem besser bezahlten Job suchen.
  • einen Nebenjob suchen
  • dein eigenes Nebengeschäft starten

Erinnerst du dich an den ersten Schritt, in dem ich darüber gesprochen habe, deine Einstellung zu Geld zurückzusetzen? Dies ist auch hilfreich, um mehr Geld zu verdienen. 

Überspringe diesen Schritt deshalb nicht. Es ist der allererste Schritt, um finanziell neu anfangen zu können. Er ist notwendig, bevor du alle anderen Schritte unternehmen kannst, denn deine Denkweise ist es, die deine Ergebnisse erschafft.

Du kannst heute finanziell neu anfangen.

Das neue Jahr ist ein guter Zeitpunkt, um finanziell neu anzufangen. Du kannst mit einem neuen und offenen Anfängergeist beginnen.

Das ist klasse. Egal, was du in der Vergangenheit getan hast, welche finanziellen Entscheidungen du getroffen hast, welche Misserfolge du hattest, egal.

Es ist absolut möglich für dich, mit deinem Geld neue Ergebnisse zu erzielen und besser zu werden.

Wieso?

Weil du dieses starke menschliche Gehirn hast, das alle Lösungen für deine Fragen und Probleme finden wird. Glaube mir. Es ist großartig, mit einem neuen und klaren Kopf wieder neu anzufangen.

Beginne noch heute.

Wenn du auf der Suche nach weiterer Hilfe bist und tiefer eintauchen möchtest, schau dir mein beliebtes Tool, das BEST MONEY 5 Workbook Bundle, an. Es enthält alle Schritte, die du für einen finanziellen Neuanfang benötigst.

Hast du alles unter der Sonne versucht, um finanziell erfolgreich zu werden, ist dies das einzige Werkzeug, mit dem du beginnen solltest. Es gibt dir den genauen Weg, um Schulden loszuwerden und deine ersten 10.000 € zu sparen.

About The Author

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top