KEINE Ersparnisse? 6 Dinge, die du sofort tun musst!

KEINE Ersparnisse? 6 Dinge, die du sofort tun musst

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Erlange deine finanzielle Freiheit.

Schluss mit Unsicherheit und finanziellem Stress. Verbessere deine Finanzen ab HEUTE mit der exklusiven 0 € 5-Tage-MONEY CHALLENGE! Melde dich heute an und erlebe, wie du in nur 5 Tagen den Grundstein legst, um Schulden abzuzahlen und Geld zu sparen.

In Zeiten steigender Preise und einer hohen Inflation scheint es immer schwieriger zu werden, Ersparnisse aufzubauen. Ich möchte dies auch gar nicht abstreiten, doch ich weiß auch, dass schwierig nicht unmöglich ist.

Und obwohl es scheint, dass es nicht der richtige Zeitpunkt ist, um Ersparnisse aufzubauen, kann ich dich beruhigen, dass es nie einen besseren Zeitpunkt gibt als jetzt, besonders wenn du keinen Cent gespart hast.

Natürlich kannst du dir sagen, dass du früher hättest anfangen können. Aber nichtsdestotrotz kannst du heute immer noch damit beginnen. Es gibt keinen Nachteil. Der einzige Nachteil wäre, länger zu warten und kein Geld zu sparen.

Warum brauchst du Ersparnisse?

Ganz einfach, weil dein Leben ohne Ersparnisse stressig ist. Wenn du einen finanziellen Engpass hast und dein erster Gedanke lautet: „Ich habe keine Ersparnisse“, kann dies ein beängstigender Moment sein.

Tatsächlich hat ein wachsender Prozentsatz der Deutschen auch keine Ersparnisse, und so ist dieses Gefühl für viele durchaus üblich.

Zusätzlich zu diesem stressigen Gefühl, keine Ersparnisse zu haben, ist der Gedanke, dir eine solide finanzielle Zukunft aufzubauen, entmutigend, besonders wenn du ganz am Anfang stehst.

Und je nachdem, welche Art von Ersparnissen du aufbaust, sind sie nicht nur dein Rettungsanker in einer finanziellen Notlage, sondern können dir auch helfen, einen bestimmten Lebensstil für deine Zukunft oder deinen Ruhestand zu sichern.

KEINE Ersparnisse? 6 Dinge, die du sofort tun musst

6 Dinge, die du sofort tun musst, wenn du KEINE Ersparnisse hast

Es ist also unumstritten, dass Sparen ein Muss auf deiner finanziellen To-do-Liste ist. Aber während ich heute nicht über das Sparen im Allgemeinen sprechen möchte, möchte ich dir viel mehr die besten Schritte aufzeigen, die du jetzt unternehmen musst, wenn du keinen Cent gespart hast, von Monat zu Monat lest, oder noch schlimmer, wenn dein Dispo ausgereizt ist.

Machen wir es zusammen! Ich bin an deiner Seite. Ich weiß, dass du es kannst.

01 Schaue, wo du stehst.

Die Tatsache, dass du daran arbeiten möchtest, deine finanzielle Zukunft zu verbessern, ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Jetzt, da du bereit bist, die Kontrolle über deine Finanzen zu übernehmen, ist es Zeit, dass du dir dein finanzielles Leben genauer anschaust.

Dies bedeutet, dass du deinen derzeitigen finanziellen Ausgangspunkt herausfindest. Dies ist notwendig, um alle Fakten genau zu kennen und deine finanzielle Situation zu verstehen.

Lege alle deine Schulden offen, da es wichtig ist, alle deine Verbindlichkeiten oder Schulden auf einem Papier zu sehen. Als Nächstes zählst du dein Guthaben. Danach ziehst du deine Verbindlichkeiten von deinem Guthaben ab.

Das Ergebnis, welches du erhältst, ist dein Nettovermögen, die Zahl, die dir genau sagt, wo du dich gerade befindest (finanziell natürlich).

Vielleicht wirst du überrascht sein. Aber egal, wo du beginnst, du kannst nur erfolgreich etwas verändern, wenn du realistisch über deine finanzielle Gegenwart bist, denn nur so kannst du die nächsten Schritte realistisch planen.

02 Eröffne ein Sparkonto.

Bevor wir zu den nächsten Schritten übergehen, möchte ich, dass du beginnst, es real werden zu lassen.

Wie?

Indem du ein Extra-Sparkonto eröffnest, oder genauer, ein kostenloses Tagesgeldkonto für deine zukünftigen Ersparnisse.

Warum?

Erstens sprechen wir oft über die Dinge, die wir tun möchten, und es ist einfach, alle Schritte hier nachzulesen. Aber das ändert nichts. Veränderungen werden nur kommen, wenn wir bereit sind, den ersten Schritt zu machen.

Kleine Randnotiz: Es kann nur ein kleiner Schritt sein.

  • Indem du JETZT ein kostenloses Sparkonto eröffnest, zwingst du dich dazu, ein wenig anders zu handeln, als du es bisher getan hast.
  • Zweitens ist es wichtig, dass du deine Ersparnisse nicht auf deinem normalen Bankkonto liegen lässt. Wenn du dies tust, kannst du das Geld leicht für deine monatlichen Ausgaben oder etwas anderes verwenden.
  • Drittens erhältst du Zinsen für das Geld, das du auf dein Konto einzahlst. Außerdem hast du, wie auf einem Girokonto, jederzeit Zugriff auf dieses Geld, sodass du es beispielsweise in einem finanziellen Notfall verwenden kannst. Die derzeit beste Option bietet die Consorsbank mit ihrem kostenlosen Tagesgeldkonto mit 3,75 % Zinsen für 1 Jahr.

Ich empfehle dir, dies zuerst zu tun, bevor du die nächsten Schritte unternimmst.

03 Setze dein erstes Ziel.

Hast du dein kostenloses Sparkonto eröffnet? Dann lass uns weitergehen.

Der nächste Schritt ist nun, dir klarzumachen, wie viel du sparen möchtest. Oder anders gesagt, wo willst du hin?

Du kennst deinen Startpunkt und solltest jetzt dein erstes Ziel kennen.

Und ich möchte wirklich betonen – dein erstes Ziel.

Besonders wenn du keinen Cent gespart hast, solltest du mit einem Ziel beginnen, das in der näheren Zukunft für dich erreichbar ist. Du solltest es nicht zu hoch setzen.

Meine Empfehlung ist immer, mit 1.000 € anzufangen. Dies ist erreichbar und ein Betrag, der die meisten allgemeinen Kosten decken kann.

Danach kannst und solltest du noch mehr sparen.

Je höher du dein Ziel am Anfang setzt, desto wahrscheinlicher wirst du demotiviert und hörst auf, bevor du angefangen hast.

Kennst du das Clever Finance Girls-Geheimnis zu deinen ERSTEN 10.000 €?

Das BEST MONEY Workbook ist dein in Leitfaden in 5 Lektionen, um die richtigen Schritte in der richtigen Reihenfolge zu unternehmen, so dass du deine ersten 10.000 Euro sparen kannst, auch wenn du Schulden hast oder bei Null beginnst.

04 Verfolge dein Einkommen.

Mit den ersten drei Schritten hast du den Grundstein gelegt, um mit dem Sparen zu beginnen. Da du dein Ziel kennst, musst du jetzt wissen, wie viel Geld du jeden Monat zur Seite legen kannst, um dieses Ziel zu erreichen.

Ein erster Schritt ist, einen Blick auf dein Nettoeinkommen zu werfen. Das bedeutet, das gesamte Geld, das du jeden Monat erhältst.

Kleine Randnotiz: Achte darauf, dass du nur Geld einbeziehst, das du wirklich bekommst, keine unsicheren Einnahmen. Das könnte zu einem falschen Bild führen.

Am besten listest du jedes Einkommen zusammen mit dem Datum auf, an dem du das Geld erhältst. Das erleichtert dir später die Budgetplanung.

05 Berechne deine Ausgaben.

Die Berechnung Ihres Einkommens für einen Monat ist ein erster Schritt, um über deinen monatlichen Cashflow klar zu werden und zu erfahren, wie viel du sparen kannst.

Der zweite ist, deine Ausgaben zu kennen.

Was ich oft sehe, ist, dass Frauen, die von Monat zu Monat leben, keine Ahnung von ihren monatlichen Ausgaben haben. Es ist jeden Monat ein Ratespiel.

Versteh mich nicht falsch, ich möchte niemanden verurteilen. 

Im Gegenteil, ich möchte dich ermutigen, deine Ausgaben ordentlich zu verfolgen, damit du genau weißt, wohin dein Geld fließt.

Warum ist das so wichtig?

Ganz einfach, du kannst deine monatlichen Ausgaben nur dann anpassen, wenn du weißt, wofür du Geld ausgibst. Und Anpassungen vorzunehmen bedeutet, Wege zu finden, mehr Geld zu sparen, um es auf dein Sparkonto zu legen. Nur so kannst du regelmäßig Ersparnisse aufbauen.

06 Automatisiere und zahle vor allen anderen Ausgaben.

Wenn du dein Einkommen und deine monatlichen Ausgaben kennst, kannst du berechnen, wie viel Geld du jeden Monat sparen kannst.

Egal, mit wie viel Geld du beginnen kannst, tu es einfach, auch wenn es ein wirklich kleiner Betrag ist.

Das Ziel ist nicht, in kurzer Zeit das meiste Geld zu sparen. Ziel ist es, das Sparen zu einer regelmäßigen finanziellen Gewohnheit zu machen. Das ist umso wichtiger, wenn du bis heute keine Ersparnisse aufbauen konntest.

Kennst du also den Betrag, den du sparen möchtest? Okay, dann lass uns den letzten wichtigen Schritt machen. Zahle es zuerst und automatisch. 

Das bedeutet: Zahle den Betrag, bevor du andere Rechnungen bezahlst oder Geld für notwendige oder unnötige Dinge ausgibst. 

Es heißt einfach „Bezahle dich zuerst.“ Es ist, als würdest du dir ein zusätzliches Einkommen zahlen, mit dem einzigen Unterschied, dass du es nicht zum Ausgeben verwendest, sondern um Ersparnisse aufzubauen.

Der einfachste Weg, dich zuerst selbst zu bezahlen, ist, es automatisch zu machen. Lege einen Dauerauftrag von dem Girokonto an, auf das du dein Einkommen erhältst, am besten ein bis zwei Tage nach Eingang deines Einkommens.

Und hier sind die Vorteile:

  • Du wirst nie vergessen, Geld für deine Ersparnisse beiseite zu legen. 
  • Du wirst dich daran gewöhnen. 
  • Du wirst lernen, mit dem Geld zu leben, das du übrig hast, nachdem du dich zuerst bezahlt hast.

Verwandte Beiträge:

Noch ein paar Tipps, um deine Ersparnisse zu erhöhen

Dies sind die ersten 6 Schritte, die du gehen solltest, wenn du keine Ersparnisse hast. Um es erfolgreich zu tun, habe ich einige weitere Tipps, um dich motiviert zu halten.

Beginne, einen Budgetplan zu verwenden.

Der einfachste Weg, um ständig finanziell auf dem Laufen zu bleiben, ist die Verwendung eines Budgetplans. Es ist die beste Methode, um deine Ausgaben zu verfolgen und Anpassungen an deinem finanziellen Leben vorzunehmen.

Aber nicht nur das, ein Budgetplan ist ein fantastisches Werkzeug, mit dem du Geld ausgeben kannst, während du sparst. 

Das klingt zu schön, um wahr zu sein? Aber es ist so.

Normalerweise denken die meisten Frauen, dass ein Budget restriktiv ist. Aber das ist es nicht.

Warum?

Du legst die Kategorien fest, in denen du einerseits Geld ausgeben musst und andererseits Geld ausgeben möchtest, ebenso wie die Budgets dafür basierend auf deinen finanziellen Möglichkeiten. Damit weißt du genau, wo du Geld ausgeben kannst und wie viel.

Was könnte einfacher sein als das?

Finde eine Nebenbeschäftigung, um deine Ersparnisse zu erhöhen.

Wenn du Probleme hast, deine finanziellen Ziele zu erreichen, musst du möglicherweise dein Einkommen erhöhen.

Eine Nebenbeschäftigung ist ein perfekter Weg, um dein Einkommen zu erhöhen.

Eine Nebenbeschäftigung bietet Flexibilität in Bezug auf die Zeit, die du investierst, und die Menge an Geld, die du verdienen kannst.

Egal, ob du in deiner Freizeit von zu Hause aus arbeitest oder einen zweiten Job annehmen möchtest, du kannst dein Einkommen mithilfe einer Nebenbeschäftigung steigern.

Konzentriere dich nicht auf eine Frist.

Ja, das Setzen von Zielen ist wichtig. Es ist jedoch wichtig, dass du dich nicht zu sehr in deinen Fristen verwickelst. Solange du Fortschritte bei der Erreichung deiner Sparziele machst, ist es nicht das Ende der Welt, ein Ziel auch mal zu verfehlen.

Lass dich nicht entmutigen und höre deshalb auf zu sparen. Spare stattdessen weiterhin basierend auf deinem Plan und beobachte, wie deine Ersparnisse im Laufe der Zeit zunehmen. Du wirst überrascht sein, wie schnell sie sich summieren, wenn du die richtigen Schritte machst.

Eine letzte Bemerkung

Was denkst du? Glaubst du immer noch, dass es unmöglich ist, Ersparnisse aufzubauen?

Nein, ist es nicht, denn es spielt keine Rolle, wie viel du sparst, besonders am Anfang. Viel wichtiger ist es, dass du anfängst.

Du kannst immer mehr sparen und deine Ziele erhöhen, wenn du deinen ersten Meilenstein erreicht hast. Es gibt kein Ende.Nur eine kurze Erinnerung: Vergiss nicht, dir deine 0 € Finanz-Roadmap zu holen, einen kostenlosen Schritt-für-Schritt-Plan, um deine Finanzen in Ordnung zu bringen. Für diejenigen, die echte Ersparnisse aufbauen und Schulden loswerden möchten, habe ich das BEST MONEY Workbook entwickelt. Es ist ein vollständiger Leitfaden, der dir hilft, finanziell erfolgreich zu werden, insbesondere wenn du finanziell bei null beginnst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Skip to content