7 finanzielle Gewohnheiten wohlhabender Frauen, die du übernehmen solltest

7 finanzielle Gewohnheiten wohlhabender Frauen, die du übernehmen solltest

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Bitte lies meinen Hinweis für weitere Informationen.

Erlange deine finanzielle Freiheit.

Schluss mit Unsicherheit und finanziellem Stress. Verbessere deine Finanzen ab HEUTE mit der exklusiven 0 € 5-Tage-MONEY CHALLENGE! Melde dich heute an und erlebe, wie du in nur 5 Tagen den Grundstein legst, um Schulden abzuzahlen und Geld zu sparen.

Eines der Dinge, über die ich gerne spreche, sind Gewohnheiten. Sie sind so mächtig, obwohl sie wirklich winzig sein können. Und aus meinen persönlichen Erfahrungen weiß ich auch, dass Gewohnheiten einen Unterschied in unserem Erfolg mit Geld machen können. Aus diesem Grund möchte ich heute über finanzielle Gewohnheiten sprechen. Aber nicht über irgendwelche, sondern über die wohlhabender Frauen.

Was machen sie anders, um mehr zu sparen und mehr Geld zu haben? Und was können wir daraus lernen?

Was sind finanzielle Gewohnheiten?

Finanzielle Gewohnheiten sind diese kleinen Dinge, die du regelmäßig für deine Finanzen tun kannst. Aber noch wichtiger ist, dass du sie tun kannst, ohne darüber nachzudenken, ob du es tun solltest oder nicht.

Gewohnheiten sind Handlungen, zu denen du dich einmal entscheidest und die du automatisch ausführst, solange du das Gefühl hast, dass sie dir helfen, ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen.

Finanzielle Gewohnheiten kannst du in dein tägliches Leben einbauen, um dein Leben einfacher und besser zu machen.

Warum sind finanzielle Gewohnheiten wichtig?

Finanzielle Gewohnheiten sind eine Möglichkeit, Dinge zu erledigen, ohne überfordert und gestresst zu sein oder ohne deine Selbstdisziplin zu überfordern, aber auch, um wichtige Termine nicht zu vergessen. Dies ist ganz besonders in deinem finanziellen Leben wichtig.

Oft können finanzielle Gewohnheiten Aufgaben sein, die du nicht so gerne erledigst. Wenn du dich jedoch entscheidest, sie regelmäßig auszuführen und dich daran zu halten, werden sie zur Routine und damit zu einer Gewohnheit.

Dadurch kannst du mehr erledigen, dich weniger gestresst und überfordert fühlen und auch finanziell selbstbewusster werden.

Wie ich dir bereits gesagt habe, musst du deine Selbstdisziplin nicht überstrapazieren. Stattdessen nutzt du einfache Gewohnheiten, um dein finanzielles Leben einfacher und bequemer zu machen.

7 finanzielle Gewohnheiten wohlhabender Frauen, die du übernehmen solltest

7 finanzielle Gewohnheiten wohlhabender Frauen, die du übernehmen solltest

Bist du jetzt bereit, deine Finanzen zu vereinfachen und zu verbessern? Dann lass uns auf die finanziellen Gewohnheiten schauen, die wohlhabende Frauen haben. 

01 Gib weniger aus, als du verdienst.

Gib weniger aus, als du verdienst. 

“Natürlich, das ist doch klar.” höre ich dich sagen. Aber mal ehrlich, kümmerst du dich immer darum?

Viele Frauen wissen zwar, wie viel sie verdienen, aber sie wissen nicht, wie viel Geld sie tatsächlich ausgeben. Wenn du deine Zahlen nicht kennst, kann dies leicht zu einer finanziellen Katastrophe führen, wenn du jeden Monat zu viel ausgibst.

Warum leben viele Frauen von Monat zu Monat und schaffen es nicht, Geld zu sparen? Weil sie keine Ahnung haben, wohin ihr Geld wirklich fließt.

Es beginnt mit allen fixen Kosten und Rechnungen und endet mit den variablen Ausgaben in allen Details.

Das bedeutet, dass du zuerst einmal deine gesamten Ausgaben kennen solltest. Wenn du darüber einen Überblick hast, kannst du beginnen, sie so weit wie möglich zu reduzieren. Stelle dabei sicher, dass du zuerst für alle Notwendigkeiten bezahlst, bevor du Geld für Wünsche und Spaß ausgeben kannst.

Nimm dir regelmäßig die Zeit, deine laufenden Rechnungen zu überprüfen, damit du immer die besten Preise und Angebote hast.

Entscheidend ist, dass du deine Einnahmen und deine Ausgaben so gestaltest, dass du weniger ausgibst, als du jeden Monat erhältst. Sollte dies trotz Kostenreduzierung nicht möglich sein, musst du versuchen, dein Einkommen zu erhöhen, entweder durch einen besser bezahlten Job oder einen Nebenjob.

02 Bezahle dich zuerst.

Das ist etwas, was ich nicht oft genug betonen kann.

Aber was heißt das, dich selbst zuerst bezahlen?

Du zahlst einfach für deine Ersparnisse und Investitionen in deine Zukunft zuerst, bevor du alle anderen Rechnung bezahlst. Es ist, als würdest du dir ein zweites Einkommen zahlen. Anstatt es für etwas anderes auszugeben, legst du es direkt in deine Ersparnisse und Investitionen.

Diese finanzielle Gewohnheit ist die beste Möglichkeit, wirklich zu sparen. Denn du lernst, zu sparen, bevor du dein Geld ausgibst. Du tust es regelmäßig und gewiss, statt erst am Ende eines Monats zu versuchen zu sparen.

Außerdem lernst du, dein Geld zu budgetieren, nachdem du Geld zum Sparen beiseite gelegt hast. 

Wie du ein außergewöhnliches Ziel erreichst und dich dabei gut fühlst.

Traumjahr ist die Schritt-für-Schritt Anleitung, um dein Leben zu deinen Bedingungen zu gestalten und glücklich zu sein.

03 Automatisiere dein Geld.

Diese finanzielle Gewohnheit kommt direkt mit der oben genannten zusammen. Eine gute Strategie, um dich selbst zuerst zu bezahlen, besteht darin, es automatisch zu machen.

Du triffst die Entscheidung einmal und planst dann deine Ersparnisse als automatische Zahlung auf dein Spar- und Investmentkonto. Am besten richtest du dies direkt nach dem Eingang deines Einkommens auf dein Konto ein.

Aber nicht nur deine Sparaufträge kannst du automatisieren. Auch alle anderen Zahlungen für deine Fixkosten, Abos und Rechnungen.

Für Rechnungen, die immer am selben Tag fällig sind, kannst du einen Dauerauftrag verwenden. Bei einem Dauerauftrag wird automatisch jeden Monat oder entsprechend der Zahlweise der Betrag auf das Rechnungskonto überwiesen. Für Rechnungen, die einmalig auftreten, kannst du terminierte Überweisungen verwenden. Das bedeutet, du legst die Überweisung an, sobald du die Rechnung erhältst und bestimmst, wann sie bezahlt werden soll.

Egal, welche automatische Zahlweise du verwendest, die heutige Technik macht es dir sehr einfach, keine Rechnung mehr zu vergessen, zu bezahlen und dir unnötige Mahngebühren und Stress zu ersparen.

04 Beginne heute zu sparen und zu investieren.

„Der Zinseszins ist das achte Weltwunder. Wer es versteht, verdient es. Wer das nicht tut, zahlt es.“ – Albert Einstein.

Der Zinseszins ist eines der wichtigsten Konzepte, die du bei der Verwaltung deiner Finanzen verstehen solltest. Zinseszinsen sind die Zinsen, die du auf deine Zinsen verdienst – mit anderen Worten, es ist Geld, das du mit dem Geld verdienst, das du bereits verdient hast.

Jeder Euro, den du heute sparst und investierst, wird mit der Zeit mehr wert sein. Je länger dein Zeithorizont ist, desto größer ist der Effekt der Aufzinsung. Selbst kleine Beträge, die du im Laufe der Zeit konsequent investierst, summieren sich zu beträchtlichen Geldsummen.

Wohlhabende Frauen stellen also sicher, dass sie einen Teil ihres Einkommens sparen und investieren, bevor sie etwas ausgeben. Und ich spreche hier davon, über deine Altersvorsorge hinauszugehen.

05 Kaufe weniger, aber bessere Dinge.

Wenn du alle oben genannten Schritte umgesetzt hast, solltest du etwas Geld übrig haben, um es ohne Schuldgefühle auszugeben.

Wohlhabende Frauen geben Geld für Dinge aus, die ihnen wichtig sind und die ihnen Freude bereiten. Aber sie kaufen weniger, dafür bessere Sachen.

Eine wohlhabende Frau würde beispielsweise in eine hochwertige Handtasche investieren und nicht das ganze Jahr über billigere Trendversionen in ihren Kleiderschrank packen.

Abgesehen von den finanziellen Vorteilen, in weniger bessere Dinge zu investieren (z. B. niedrigere Kosten pro Verschleiß), gibt es eine mentale Komponente. Weniger Unordnung in deinem Leben bringt Klarheit und Fokus. Ordnung ist ein Zeichen dafür, dass du die Kontrolle hast.

Außerdem ist es ein großer Umweltaspekt, weniger Dinge zu kaufen. Wir können die Realität nicht ignorieren, dass unser Planet erstickt. Indem du dir deines Konsumverhaltens bewusst bist und dein Geld für langlebige und nachhaltige Dinge ausgibst, richtest du dein Geld an deinen Werten aus. Gut für den Planeten und gut für dich.

06 Investiere in deine physische und psychische Gesundheit.

Du musst dich um dich selbst kümmern, bevor du dich um andere kümmern kannst. Das mag egoistisch klingen, aber das ist die Wahrheit. 

Die meisten von uns ziehen es vor, anderen zu helfen und sich um sie zu kümmern, bevor sie sich um sich selbst kümmern. Alles und jeder scheint den Vorrang zu haben, aber nicht wir selbst. Im schlimmsten Fall kann dies zum Burnout führen. 

Für die meisten von uns ist es wirklich sehr schwierig, unser Wohlergehen über andere familiäre Verpflichtungen und Pflichten zu stellen. Dennoch müssen wir es tun.

Wir alle wissen, dass man mit Geld keine Gesundheit kaufen kann. Aus diesem Grund wissen wohlhabende Frauen, wie wichtig es ist, Sport zu treiben, sich ausgewogen zu ernähren, ausreichend Wasser zu trinken, gut zu schlafen und zu meditieren.

Finde Möglichkeiten, um für dich selbst zu sorgen. Was auch immer du denkst, das könnte dir helfen. Es kann mit einfachen Dingen beginnen, wie ausreichend Wasser zu trinken, Mahlzeiten für dich zuzubereiten, anstatt zu oft auswärts zu essen, ins Fitnessstudio oder zu einem Yoga-Kurs zu gehen oder in der Mittagspause spazieren zu gehen. Auch das tägliche Schreiben in ein Journal kann dir helfen, deine Gedanken zu sortieren und dich mental auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren.

Gib dir selbst ein Budget für deine Selbstpflege, um in deine Gesundheit zu investieren. Denn wenn du nicht gesund bist, kannst du deine Familie nicht unterstützen.

07 Nutze die Hilfe von Finanzexperten.

Schließlich verstehen wohlhabende Frauen, dass sie nicht alles alleine machen müssen. Sie bitten Experten um Hilfe.

Wenn du dir nicht sicher bist, wo du anfangen sollst oder wenn du weitere Hilfe zu einem bestimmten Thema benötigst, ist es nie verkehrt, einen FinanzexpertIn um Hilfe zu bitten. 

Ich meine wirklich, dass du um Hilfe und Rat bitten und auf einen Experten hören kannst. Das bedeutet nicht, dass du ein Produkt kaufen musst.

Finanzielle Gewohnheiten – es liegt an dir, heute anzufangen

Finanzielle Gewohnheiten können so einfach sein. Und wie du siehst, sind diese finanziellen Gewohnheiten kein Geheimnis. Einige davon kennst du vielleicht schon.

Aber wie bei allem in unserem Leben reicht es nicht aus, es nur zu wissen. Wenn du nur zwei oder drei dieser Gewohnheiten in dein finanzielles Leben einbaust, kannst du enorme Veränderungen feststellen, mehr Ersparnisse, mehr Geld investiert oder mehr Geld in deinem Portemonnaie.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
Skip to content